„Kung Fu Panda 2“ besiegt „Hangover 2“

Nach zwei Wochen an der Spitze der deutschen Box-Office-Charts ist "Hangover 2" auf Platz 2 gerutscht. Schuld daran ist Animationsfilm "Kung Fu Panda 2", der an seinem ersten Wochenende mit 540.000 Zuschauern an der Erfolgs-Komödie vorbei zog. "Hangover 2" war allerdings ebenfalls erneut erfolgreich - mit weiteren 450.000 Besuchern. In den USA startete unterdessen Superheldenepos "Green Lantern" unter den Erwartungen, sprang aber dennoch auf Platz 1 des Rankings.

Anzeige

"Hangover 2" steht mit den neuerlichen 450.000 Zuschauern laut Blickpunkt:Film nun kurz vor dem Durchbrechen der 3-Mio.-Besucher-Grenze, etwas das in den vergangenen 12 Monaten nur sechs weitere Filme geschafft haben. "Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten" lockte auf Platz 3 immerhin noch 200.000 weitere Leute in die Kinos, hier wird in Kürze sogar die 4-Mio.-Marke geknackt. Nur "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1" und "Kokowääh" waren in den vergangenen 12 Monaten noch erfolgreicher. Während "Kung Fu Panda 2" mit 540.000 Sehern auf Platz 1 der Charts sprang, waren die weiteren größeren Neustarts unterschiedlich erfolgreich. Eher mittelmäßig bis schwach sind die Ergebnisse von "Fremd Fischen" (95.000), "Eine Insel namens Udo" mit Kurz Krömer" (25.000) und "Klitschko" (20.000 Besucher), vergleichsweise stark angelaufen ist hingegen ist Goldene-Palme-Gewinner "The Tree of Life", der in nur 98 Kinos 55.000 Leute anzog – ein sehr guter Kopienschnitt von über 560.

In Nordamerika startete unterdessen der Superhelden-Film "Green Lantern" als neue Nummer 1. Der Umsatz von 52,7 Mio. US-Dollar ist laut Hollywoodreporter.com allerdings ein Ergebnis unterhalb der Erwartungen. Auch Jim Carreys "Mr. Poppers Pinguine" startete für einen Sommer-Blockbuster eher verhalten – mit 18,2 Mio. US-Dollar in mehr als 3.000 Kinos. Damit blieb die Vorwochen-Nummer-1, J.J. Abrams‘ "Super 8" vor der Komödie. An seinem zweiten Wochenende setzte er immerhin noch 21,3 Mio. US-Dollar um. Weitere Neustarts gab es in der Top Ten keine.

Außerhalb Nordamerikas bleibt "Kung Fu Panda 2" die Nummer 1: Auch dank starker Starts in Frankreich, Deutschland, Spanien und Belgien setzte der Animationsfilm international 52,5 Mio. US-Dollar um – so viel wie kein Konkurrent. Auf Platz 2 hat es erneut "Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten" geschafft, der weltweit – also inklusive der USA – kurz davor steht, die Milliarden-Dollar-Marke zu übertreffen. Derzeit liegt er schon auf Platz 11 der weltweiten Alltime-Umsatz-Charts – allerdings natürlich nur ohne Einberechnung der Inflation. Platz 3 ging am Wochenende international an "Hangover 2", Rang 4 an "X-Men: Erste Entscheidung" und Platz 5 an "Green Lantern", der allerdings erst in 15 Märkten bzw. Ländern angelaufen ist – in Deutschland startet er z.B. erst Ende Juli.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige