ICANN schafft mehr Raum für Firmennamen

Heute ist der Startschuss für neue Adressendungen im Internet gefallen. Die Namen von Unternehmen und Städten können künftig als eigene Top Level Domain beantragt werden, so dass es zukünftig Internetadressen nach dem Muster www.mustermann.stadt oder www.produkt.marke geben wird. Die Entscheidung, die neuen Top Level Domains zuzulassen, hat die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers heute früh bei ihrem 41. Meeting in Singapur getroffen.

Anzeige

Der Beschluss dafür wurde eigentlich schon 2008 gefasst. Allerdings dauerte es mehrere Jahre, ein geeignetes Bewerbungsverfahren auf den Weg zu bringen. Damit aber nicht jeder umgehend seinen Nachnamen als TLD registriert, hat die ICANN einige Hürden etabliert. Allen voran die Gebühr von 185.000 Dollar. Außerdem behält man sich vor, die Bewerber hinsichtlich markenrechtlicher Aspekte zu überprüfen, um spätere Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden.

Interessenten können sich zwischen dem 12. Januar und dem 12. April 2012 bewerben. Bis zum November erfolgt dann eine eingehende Prüfung der Anmeldungen. In diesem Zeitraum soll auch geklärt werden, wer den Zuschlag erhält, wenn sich mehrere Interessenten auf eine TLD beworben haben.

Um Chancengleichheit zu gewährleisten, stellt die ICANN selbst eine Summe von zwei Millionen Dollar. Damit sollen unter anderem Bewerber aus Entwicklungsländern finanziell unterstützt werden, wenn sie die hohe Anmeldegebühr nicht mit eigenen Mitteln bezahlen können.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige