Kempf zum neuen Bitkom-Chef gewählt

Nachfolger gefunden: Für August-Wilhelm Scheer ist die Amtszeit turnusmäßig beendet, nun wird Dieter Kempf dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) vorstehen. Bei seiner Wahl am Freitag auf der Jahrestagung in München kündigte er bereits an, wo er die Schwerpunkte seiner Arbeit setzen werde: im Bereich Datenschutz, der IT-Sicherheit und in der Netzpolitik.

Anzeige

Kempf wurde einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. "Ich bedanke mich für das Vertrauen und übernehme gerne die Verantwortung, künftig für die zweitgrößte deutsche Industrie zu sprechen“, sagte der 58-Jährige nach der Wahl. Die Hightech-Branche stehe vor wichtigen Herausforderungen: Der flächendeckende Aufbau von Super-Breitband, die Linderung des Fachkräftemangels oder der Aufbau intelligenter Infrastrukturen in den Bereichen Energie, Gesundheit oder Verkehr erforderten gemeinsame Anstrengungen von Wirtschaft und Politik. "Das Vertrauen der Menschen in die Sicherheit des Internet und in den Schutz ihrer Privatsphäre muss wiederhergestellt werden", sagte Kempf. "Dafür müssen die technischen Bedingungen geschaffen, das regulatorische Umfeld angepasst und Aufklärungsarbeit bei den Anwendern geleistet werden. Und: Wir müssen konsequent gegen Schwarze Schafe vorgehen."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige