TV-Charts: die Top 50 des jungen Publikums

RTL hat die TV-Saison 2010/11 in der für Privatsender so entscheidenden Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen nach Belieben dominiert. Wie die MEEDIA-Analyse der Zuschauerzahlen zeigt, liefen 34 der Top-50-Sendungen bei RTL, darunter 21 der Top-25-Programme. Beliebtestes Format der Saison war dabei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus", gefolgt von "Das Supertalent" und "Deutschland sucht den Superstar". Andere Sender haben es nur mit dem "Tatort" und "Wetten, dass..?" in die Top Ten geschafft.

Anzeige

"Deutschland sucht den Superstar" ist damit vom Thron der jungen Zielgruppe auf Platz 3 gestürzt. Mit einem Minus von 5,4% gegenüber der TV-Saison 2009/10 wurde "DSDS" von "Das Supertalent" überholt, das im vergangenen Jahr Rang 2 belegte und von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus", das damals eine Pause machte und gar nicht im Programm war. "Das Supertalent" gehört mit einem Plus von 13,9% zudem zu den Aufsteigern der Saison. Beinahe hätten die 4,60 Mio. 14- bis 49-Jährigen pro Sendung sogar für den Spitzenplatz ausgereicht, doch der Dschungel war mit 4,69 Mio. noch ein bisschen erfolgreicher.

Prozentual gesehen noch mehr zulegen konnte "Willkommen bei Mario Barth", das wie der stärkste Neuzugang "Kaya Yanar & Paul Panzer – Stars bei der Arbeit" am Samstagabend von "DSDS" und dem "Supertalent" profitierte. Größter Aufsteiger ist aber "Let’s Dance", das sich gegenüber der vorigen Staffel um satte 33,2% verbesserte und Platz 12 belegt. Die größten Verlierer der Saison stammen auf den ersten 25 Plätzen ebenfalls von RTL: "Dr. House" büßte 17,2% der 14- bis 49-jährigen Zuschauer ein, "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden" 16,0% und "Deutschland sucht den Superstar – Die Entscheidung" 13,6%.

Gewertet haben wir für unser Ranking sämtliche Sendungen, die mindestens fünfmal zwischen dem 1. September 2010 und dem 31. Mai 2011 gezeigt wurden. Aus diesen Ausstrahlungen haben wir dann die durchschnittlichen Zuschauerzahlen errechnet. Außer den RTL-Programmen konnten sich nur vier andere Sender mit jeweils einem Programm in der Top 25 der TV-Saison 2010/11 platzieren: Das Erste mit dem weiter aufsteigenden "Tatort", das ZDF mit "Wetten, dass..?", das 13,2% einbüßte, ProSieben mit "Schlag den Raab" und Sat.1 mit der Champions League.

In der zweiten Hälfte des Rankings folgen ein paar mehr RTL-fremde Programm, allerdings haben es außer RTL, ProSieben, Sat.1, dem Ersten und dem ZDF keine anderen Kanäle in die Tabelle geschafft. Vox findet sich mit dem "X Factor" auf Platz 60, RTL II mit den "Geissens" auf Rang 95, die restlichen Sender folgen erst jenseits der Top 100.

Stärkster Aufsteiger auf den Plätzen 26 bis 50 war "Der letzte Bulle" von Sat.1, der mit seinem 26,9%-Plus auch "Danni Lowinski" überflügelte. Verloren haben hingegen besonders zwei andere Sat.1-Serien "Navy CIS" und "The Mentalist".

Betrachtet man die Neuzugänge in den TV-Saison-Charts, so kommen auch diese auf den ersten Plätzen ausnahmslos von RTL: Kaya Yanar & Paul Panzer – Stars bei der Arbeit" (Rang 5), "Rachs Restaurantschule" (14), "Die Bülent Ceylan Show" (16), "Verzeih mir" (26) und "Psych" (50). Die Konkurrenz hat hier also klaren Nachholbedarf.

Weitere Folgen unserer TV-Saison-Analyse: Die Top 100 des Gesamtpublikums finden Sie hier, die erfolgreichsten Programme der kleineren Sender hier und die größten Flops der Saison hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige