Vertriebschef Prokasky verlässt Frankfurter Rundschau

Die Auflage der FR sinkt seit Jahren und das Mutterhaus M. DuMont Schauberg verlegt immer mehr Content-Produktion von Frankfurt nach Berlin. Passend dazu gibt der Verlag nun bekannt, dass Ralf Prokasky, Vertriebsleiter der Frankfurter Rundschau, das Unternehmen zum Ende des Jahres verlassen wird.

Anzeige

2003 übernahm der 46-Jährige die Leitung des Zeitungsverkaufs. 2007 wurde Prokasky dann zum Vertriebsleiter. In dieser Position verantwortete er vor allem das regionale und überregionale Abonnement- und Einzelverkaufsgeschäft, den sonstigen Verkauf sowie den Kundenservicebereich.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige