Kachelmann: Ex-Freundin legt Revision ein

Nach der Staatsanwaltschaft hat auch das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer von Jörg Kachelmann erwartungsgemäß Revision eingelegt. Am Dienstag war die entsprechende Frist zu Ende gegangen.

Anzeige

Bereits am vergangenen Freitag, nur drei Tage nach dem Freispruch für Jörg Kachelmann, hatte die Mannheimer Staatsanwaltschaft angekündigt, in Revision zu gehen. Kurz vor Ablauf der Frist entschied sich nun auch die Ex-Geliebte des Wettermoderators dazu.
Kachelmann war wegen angeblicher Vergewaltigung an der Frau angeklagt. Er wurde am 9. Februar 2010 verhaftet als er von den Olympischen Winterspielen in Vancouver zurückkehrte, die er für die ARD kommentierte. Anschließend saß er insgesamt 132 Tage in Untersuchungshaft in Mannheim.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige