ERGO macht vier Wochen Werbepause

Erst kündigte der ERGO-Konzern an, seine Werbe-Aktivitäten zurückzufahren. Jetzt verkündet der Versicherer gegenüber dem Branchendienst Horizont.net sogar einen kompletten Werbeverzicht – zumindest für vier Wochen. Bis Ende Juni solle die Markenkampagne ruhen. ERGO reagiert damit auf das Imagedesaster, das durch eine Sex-Party von Hamburg-Mannheimer-Mitarbeitern entstanden war.

Anzeige

Horizont.net berichtet weiter, dass sogar ein kompletter Stop der Kampagne diskutiert wurde. Wegen der hohen Kosten sahen die Manager allerdings von diesem Schritt ab. An Stornokosten wäre sonst angeblich ein siebenstelliger Betrag fällig geworden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige