Die besten Schmidt-Sprüche der ARD-Ära

Der letzte ARD-Vorhang ist gefallen. Ab Herbst kehrt Harald Schmidt zu Sat.1 zurück. Dabei hatte seine Late Night Show durchaus sehr witzige Momente im Ersten. Beispiel von gestern Abend: "Am Muttertag kriegt Mutti einen Strauß Blumen, an Vatertag macht Vati den Strauss-Kahn." Oder im Mai 2010: Ölpest im Golf von Mexiko. Zyniker sagen: "Tja, jetzt haben die Amerikaner mal einen vollgetankten Golf vor der Haustür." MEEDIA hat die besten Schmidt-Sprüche seiner ARD-Ära zusammengestellt.

Anzeige

"Viele Prominente wollen sich gegen Schweinegrippe impfen lassen. Einer lässt sich nicht impfen: Jopi Heesters. Begründung: "Ich hab auch schon die Pest überlebt!" (22. Oktober 2009)
Über den Freispruch von Jörg Kachelmann: "Ich finde, Kachelmann hat eine zweite Chance verdient. Er hat doch nicht bei einer Doktorarbeit geschummelt." Und: "Gut, er bleibt in Freiheit, aber im Knast hätte er wenigstens Schutz gehabt vor Alice Schwarzer."
"Die Navy Seals haben Bin Laden getötet. Viele fragen: Wie ist diese Elitetruppe Bin Laden auf die Spur gekommen? Ich sage Ihnen, was ihn verraten hat: seine Sony-Playstation." (5. Mai 2011)
Über die Hochzeit von William und Kate: "Kate und William, eine richtige Märchenhochzeit: Eine schwerreiche Tochter eines Unternehmerehepaares heiratet ein Scheidungskind, dessen Vater mit Pflanzen spricht und nix Richtiges gelernt hat."
"Lothar Matthäus kommt als Nationaltrainer nach Bulgarien. Er war schon in Israel, in Brasilien kurz, in Österreich, in Serbien. Im Grunde ist für ihn der Trainerschein das, was für mich früher Interrail war." Und weiter: "Lothar Matthäus hat einen Einjahresvertrag mit Option auf zwei weitere Jahre. Normalerweise beginnt so was bei Lothar mit dem Satz: ‚Ja, ich will!’" (23. September 2010)
Schmidt zur Wahl in NRW im Mai 2010: "Am Sonntag ist in Nordrhein-Westfalen Wahl. England hat heute schon gewählt. Viele haben mich gefragt: Wieso wählen die Britten heute, am Donnerstag? Die Briten müssen am Donnerstag wählen, denn ab Freitag sind sie zu besoffen."
"Die NRW-Wahl hat auf jeden Fall einen großen Vorteil: Nach Sonntag werden Gespräche mit Jürgen Rüttgers deutlich billiger." Und: "Um Stimmen zu gewinnen, hat Jürgen Rüttgers eine sogenannte ‚Kennenlern-Tour‘ durch NRW veranstaltet. Experten sagen: Das war vielleicht der Fehler."
"200 Jahre Oktoberfest. Ganz wichtig, liebe Oktoberfest-Besucher: Dieses Jahr zum ersten Mal Rauchverbot! Zum Rauchen müsst ihr vor das Zelt, zum Pinkeln könnt ihr sitzen bleiben. (23. September 2010)"
Harald Schmidt über die Feier zu 20 Jahre Deutsche Einheit: "Am Montag schalte ich den Fernseher ein und denke: ‚Nanu, ist Wetten, dass..!? noch nicht zu Ende? Haben die mich früher nach Hause geschickt? Da steht doch Tommy und moderiert die Außenwette …‘ Bis mir einer sagt: ‚Nein, das sind die Jubelfeiern zur deutschen Einheit vor dem Brandenburger Tor.`" Und: " Bon Jovi durfte singen – warum? Um allen zu zeigen: Der Kapitalismus hat auch Schattenseiten."
"Brr, ist das kalt! Ich habe gehört, in Berlin ist es so kalt: Thilo Sarrazin trägt Kopftuch." (15 Oktober 2009)
Auch ein Jahr später war die Kälte ein Thema: "Brrr, ist das kalt geworden! Es ist so kalt – in Zürich sind vielen FIFA-Funktionären die Hände am Umschlag festgeklebt." (2. Dezember 2010)
Schmidt über das TV-Duell von Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier: "Viele Zuschauer haben mich angesprochen und haben gesagt: Herr Schmidt, das Wahlduell war schön. Es hat uns gefreut, mal den Ehemann von Frau Merkel kennen zu lernen." Und: "Wenn er das Wahlduell noch gesehen hätte, hätte Michael Jackson kein Propofol gebraucht."
"Der DAX ist jetzt bei 6000 Punkten. Ich rate ihnen: einsteigen! Wirklich, auch auf Pump. Es geht steil nach oben, und wenn es doch nicht klappt: Einen Platz auf der Couch bei Anne Will gibt es immer." (17. September 2009)
"Der Lotto-Jackpot wurde geknackt, ein Bayer gewinnt 31,7 Mio. Um so viel Kohle mit ehrlicher Arbeit zu verdienen, muss man zwei Mal sechs Monate als Chef von Arcandor gearbeitet haben." (24. September 2009)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige