Fünf Tipps für effektiveres Arbeiten

So viel Zeit geht während eines Arbeitstages verloren - Social Networks und Instant Messengern tragen daran die Schuld. Jüngste Studien ergeben, dass eben diese Tools, die uns produktiver machen sollten, wahre Arbeitszeitvernichter sind. Das Multitasking zwischen mehreren Plattformen nimmt uns die Zeit, die wir brauchen, um unsere Arbeit konzentriert zu erledigen. Mit unseren fünf Tipps gewinnen Sie wertvolle Minuten zurück.

Anzeige

Nein zum Multitasking: Multitasking verschwendet Zeit, es schafft keine, meint WiseBread. Jedes Mal, wenn Sie sich auf etwas Neues konzentrieren müssen, verlieren Sie Zeit. Wenn Sie also ständig zwischen dem Mail-Programm, Twitter, einem Artikel und mehreren Anrufen switchen, hat das nur zur Folge, dass Sie Zeit einbüßen. Es hat mehr Sinn, diese Abläufe gestaffelt abzuarbeiten. Bedeutet: Wenn Sie gerade im Chat mit dem Büro in Berlin sind, nehmen Sie keine anderen Anrufe entgegen. Wenn Sie einen Artikel fertigbekommen müssen, schalten Sie Ihren Twitterclient ab.

Priorisieren Sie: Nicht alles ist gleich wichtig. Sortieren Sie Ihre Aufgaben und räumen Sie im Vorfeld nicht allen Aktivitäten gleich viel Zeit ein. Im besten Fall sortieren Sie Ihre Tasks danach, was Sie innerhalb der nächsten Stunden/Tage/Wochen erledigen müssen.

Weniger mailen, öfters anrufen: Wir verbringen so viel Zeit damit, Mails zu schreiben, Adresslisten zu pflegen, Konferenzen via Messenger zu führen und auf wichtige Mails zu warten. Anstatt einfach mal den Hörer in die Hand zu nehmen und den Kollegen anzurufen. Denn trotz der Tatsache, dass Ihr Kontakt auch ein Skype-Kontakt sein könnte, haben Sie die Angelegenheit meist schneller mit einem kurzen Anruf geregelt.

Räumen Sie auf
: Damit ist nicht nur Ihr Schreibtisch gemeint. Erleichtern Sie einfach Ihren Alltag. Löschen Sie Newsletter, die Sie schon seit langem nicht mehr lesen. Überdenken Sie eventuell Pläne für regelmäßige Meetings, die anders organisiert mehr Sinn haben würden. Geben Sie Arbeit ab, die ein anderer Kollege oder Mitarbeiter besser erledigen könnte.

Automatisieren Sie: Setzen Sie Technik bzw. Software dann ein, wenn Sie Ihnen Zeit schenken kann. Das fängt beim ideal eingerichteten GoogleReader an, erstreckt sich über das Anlegen von E-Mail-Filtern bis hin zum automatischen Tracking und Mitloggen Ihrer Ausgaben und Einnahmen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige