Umfrage: 83 Prozent begrüßen Freispruch

Es ist nur ein Stimmungsbild, aber es zeigt eine eindeutige Tendenz: In einer ersten n-tv-Umfrage erklärten bis 10:00 Uhr 83 Prozent, dass sie das Kachelmann-Urteil für gerecht halten. Lediglich 17 Prozent antworteten auf die Frage mit "nein". Damit spiegelt die nicht repräsentative Umfrage des Nachrichtensenders auch recht genau die Stimmung unter den Prozessbeobachtern wider. Die meisten anwesenden Gerichtsreporter waren sich einig, dass die Beweislage kaum für einen Freispruch ausreichen würde.

Anzeige

Um neun Uhr am heutigen Dienstag verkündete das Landgericht in Mannheim, dass der Wettermoderator das Gericht als freier Mann verlassen kann, weil die Richter es nicht als ausreichend erwiesen ansahen, dass der 52-Jährige seine ehemalige Lebensgefährtin mit einem Messer bedroht und vergewaltigt hat.

Die im Saal anwesenden Zuschauer applaudierten zum Teil. Mit dem Freispruch endet einer der spektakulärsten deutschen Prozesse der vergangen Jahre. Bereits vor über einem Jahr, am 9. Februar 2010, wurde der Schweizer verhaftet, als er von den Olympischen Winterspielen in Vancouver zurückkehrte, die er für die ARD kommentierte. Anschließend saß er insgesamt 132 Tage in Untersuchungshaft in Mannheim.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige