Urbainczyk leitet Klambts Digital-Business

Sara Urbainczyk übernimmt zum 1. Juni die Leitung über alle digitalen Aktivitäten der Mediengruppe Klambt. Neben dem Ausbau des bestehenden Online-Marken-Portfolios soll die 29-Jährige die Akquise neuer digitaler Projekte und Geschäftsmodelle vorantreiben. Urbainczyk berichtet an Jonas Schmieder, Verlagsleiter Hamburg. Sie verantwortete von Beginn an das redaktionelle Online-Business der Marke OK! sowie seit 2010 auch für die Grazia.

Anzeige

"Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Sara Urbainczyk, die gemeinsam mit ihrem Team von Beginn an das redaktionelle Online-Business der Marke OK! sowie seit 2010 auch für die Grazia leitet und hierbei ganz maßgeblich am Erfolg der digitalen Aktivitäten unseres Hauses beigetragen hat", kommentiert Jonas Schmieder.
Die OK! ist seit dem dritten Quartal 2008 IVW-gelistet und mit 181.881 Exemplaren gestartet. Zurzeit kommt sie noch auf einen Gesamtverkauf von 145.747 Stück. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt das Minus 32 Prozent. Besonders stark litten der Einzelverkauf (minus 33 Prozent) und der sonstige Verkauf (minus 35 Prozent). Die Online-Visits des Magazins stiegen in den vergangenen zwölf Monaten um 29 Prozent an.
Die Auflage der Grazia misst die IVW seit dem dritten Quartal 2010. Gestartet mit einem Gesamtverkauf von 157.112 Exemplaren, lag er Anfang dieses Jahres bei 168.705 Stück. Davon verkauft Klambt 21.289 Hefte an Abonnenten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige