„Die Wochenshow“ stürzt ins Mittelmaß

Das ging schnell: Schon in der zweiten Woche ist die neue, umstrittene "Wochenshow" von Sat.1 ins Mittelmaß gestürzt. Nach den starken 13,2% in der Vorwoche gab es diesmal nur noch 10,6%. 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen noch zu, 250.000 weniger als sieben Tage zuvor. Den Tagessieg machten unterdessen RTL und ProSieben unter sich aus. Am Ende setzte sich "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,82 Mio. vor "Wer wird Millionär?" und "xXx - Triple X" durch.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Niemand schaffte also den Sprung über die 2-Mio.-Marke, eine Begebenheit, an die sich die Sender von nun an für den Rest des Sommers gewöhnen sollten. "Wer wird Millionär?" landete als stärkstes Prime-Time-Programm mit den 1,77 Mio. jungen Zuschauern bei 17,1% – ein für RTL-Verhältnisse recht unbefriedigender Marktanteil. 17,5% gab es im Anschluss für "Martin Rütter live! Hund – Deutsch, Deutsch – Hund". 1,54 Mio. sahen ab 22.15 Uhr noch zu. ProSieben kann Im Vergleich zu seinen Normalwerten zufriedener sein als RTL: "xXx – Triple X" kam um 20.15 Uhr mit 1,60 Mio. auf gute 15,5% und ab 22.25 Uhr mit "Born 2 Die" und 1,39 Mio. auf noch bessere 17,3%.

Bei Sat.1 startete der Freitagabend unterdessen ordentlich – mit 11,9% (1,22 Mio.) für die Spielshow "Mein Mann kann". "Die Wochenshow" fiel danach mit 1,01 Mio. auf 10,6% und damit genau auf den 12-Monats-Durchschnitt des Senders. Noch weiter nach unten darf es für die flache Comedyshow also nicht gehen, wenn sie länger als die bestellten acht Folgen leben will. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen kam unterdessen kein Programm über die Mio.-Marke. AM dichtesten heran schlich sich noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 0,93 Mio. und 10,7% "Utta Danella: Liebe mit Lachfalten" erreichte danach mit 0,75 Mio. noch ordentliche 7,3%. Ähnliches Niveau im ZDF: Das Krimi-Duo "Der Kriminalist" und "SOKO Leipzig" erreichte mit 0,76 Mio. bzw. 0,84 Mio. jeweils 7,7%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich "The Closer" von Vox an die Spitze – mit 0,87 Mio. und 8,0%. "Das perfekte Dinner" erreichte am Vorabend mit 0,83 Mio. sogar grandiose 12,0%. "CSI: NY" erkämpfte sich mit 0,76 Mio. 7,7% und "Law & Order: Special Victims Unit um 22.55 Uhr mit 0,73 Mio. 8,7%. kabel eins kam mit seinen Serien-Episoden vor 23 Uhr immerhin über die 6%-Marke: "Castle" und die beiden "Cold Case"-Folgen erzielten solide 6,1% bis 6,5%. Ähnliches schaffte RTL-II-Film "Auf Kriegsfuß mit Major Payne": 0,68 Mio. reichten für 6,6%. Die "Lesbian Vampire Killers" landeten im Anschluss mit 0,53 Mio. hingegen nur bei mittelmäßigen 5,7%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich wieder einmal "Wer wird Millionär?" an die Spitze der Freitags-Charts. 5,68 Mio. entschieden sich für das Günther-Jauch-Quiz – 19,4%. Mit über einer Million Zuschauern Rückstand folgt dahinter die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,67 Mio. / 18,1%), "Utta Danella: Liebe mit Lachfalten" ist das dritte Programm, das mit 4,61 Mio. und 15,7% den Sprung über die 4-Mio.-Marke schaffte. Nicht gelungen ist das den ZDF-Krimis: "Der Kriminalist" (3,85 Mio. / 13,3%) und die "SOKO Leipzig" (3,70 Mio. / 12,3%) landeten nur im Mittelmaß.

Das Feld der restlichen Sender führt die Sat.1-Vorabendserie "K 11" an, die um 19.30 Uhr 2,40 Mio. Leute sahen. In der Prime Time überholte hingegen ProSieben Sat.1: mit "xXx – Triple X" und 2,28 Mio. Sehern gegenüber 2,20 Mio. für "Mein Mann kann". "Die Wochenshow" sahen später noch 1,61 Mio. – weniger als den direkten Konkurrenten "heute-Show" vom ZDF, den 1,98 Mio. einschalteten. Erfolgreichstes Programm der zweiten Privat-TV-Liga war "Das perfekte Dinner" von Vox mit 1,86 Mio. Sehern, kabel eins kam mit der 21.20-Uhr-Folge von "Cold Case" auf 1,02 Mio. und RTL II mit "Auf Kriegsfuß mit Major Payne" auf 0,91 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige