AGOF: Fast nur Verlierer in der Top 50

Der kurze Monat Februar hat den meisten von der AGOF geprüften Websites Nutzer-Verluste beschert. Wie schon bei der IVW finden sich in der Top 50 der stärksten Angebote nur wenige Gewinner, nämlich ganze fünf. Die meisten Verlierer büßten allerdings Unique User von wenigen Prozent ein - angesichts des um drei Tage kürzeren Monats ein recht normaler Vorgang. Größter AGOF-Verlierer des Monats war nach Nutzern gerechnet MyVideo, am deutlichsten zulegen konnte Windows Live.

Anzeige

Die Microsoft-Website war im Februar bereits bei der IVW deutlich – um 23,6% – nach oben geschnellt, nun verzeichnet Windows Live ein Unique-User-Plus von 11,1%. Der einzige weitere Gewinner auf den ersten 25 Plätzen des AGOF-Rankings ist die Leute-Suchmaschine 123people.de mit einem Plus von 0,9%, alle anderen 23 Kontrahenten beklagen rote Zahlen. Zwar sind die Rückgänge von einigen Prozent wie erwähnt ein normaler Februar-Zustand, doch dass es auch anders geht, zeigen zahlreiche Nachrichten-Websites, die eben nicht zu den Verlierern gehören.

Vier Angeboten gingen im Vergleich zum Januar mehr als 1 Mio. Unique User abhanden: MyVideo (1,24 Mio. / -13,1%), Chip Online (1,22 Mio. / -9,3%), gutefrage.net (1,03 Mio. / -6,3%) und Yahoo! Deutschland (1,01 Mio. / 6,8%). Auch hier nochmal zur Erinnerung: Seit Kurzem weist die AGOF monatliche Daten aus und nicht mehr solche für den durchschnittlichen Monat eines Quartals. Derzeit hängt die Veröffentlichung der Zahlen (Februar-Daten am 26. Mai) noch deutlich zurück, doch mittelfristig sollen die Zahlen im jeweiligen Folgemonat erscheinen.

In der zweiten Hälfte des Top-50-Rankings folgen zwei weitere Mio.-Verlierer: Computerbild.de gingen 1,23 Mio. Unique User (-15,4%) abhanden, Stayfriends.de 1,18 Mio. (-16,1%). Prozentual gesehen zweistellig verloren außerdem Entertainweb, Ciao, stern.de, MySpace.de, Fantastic Zero, Preisvergleich.de, Testberichte.de, guenstiger.de und HolidyCheck – ihre Verluste können nicht allein mit dem kürzeren Monat erklärt werden.

Die drei Gewinner auf den Plätzen 26 bis 50 heißen hingegen GesünderNet, sueddeutsche.de und yasni.de – mit kleinen Zuwächsen von 0,5% bis 2,4%.

Erwähnt haben wie die fünf größten Verlierer des Monats schon, hier sind sie nochmal in der Reihenfolge nach absoluten Unique-User-Einbußen:

Die größten Unique-User-Gewinner heißen außer Windows Live noch Ab-in-den-Urlaub.de, bundesliga.de, Flickr Deutschland und motor-talk.de – einen Schwerpunkt auf bestimmte Branchen gibt es bei den Gewinnern also nicht.

Auf die Einsteiger-Top-5, das Ranking der erstmals von der AGOF gemeldeten Angebote, verzichten wir auch diesmal: Lediglich die Sportnachrichten-Sammlung mediasports.net ist mit 0,25 Mio. Unique Usern zum ersten Mal dabei.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige