Ulrike Winkelmann wechselt zur taz zurück

Die taz stellt sich im Bereich Innenpolitik neu auf: Ulrike Winkelmann, seit Juni 2010 Leiterin des Politikressorts bei der Wochenzeitung Der Freitag, kehrt zur taz zurück und übernimmt dort die Leitung des Innenressorts. Ulrich Schulte, bislang Inlandschef, wird zum 1. Juni als Leiter ins Parlamentsbüro wechseln.

Anzeige

Neben Winkelmann wird Hanna Gersmann, derzeit im Parlamentsbüro zuständig für Wirtschaft und Umwelt, die Doppelspitze bilden. Das Duo aus einer erfahrenen innenpolitischen Berichterstatterin und einer Wirtschaft- und Umweltredakteurin soll zeigen, "dass Politik nicht mehr ohne Ökonomie und Ökologie gedacht werden kann", sagen Gersmann und  Winkelmann. "Damit sind wir der polit-medialen Großwetterlage einen Schritt voraus."
Winkelmann volontierte bei der taz Hamburg und kam Ende 1999 zur taz nach Berlin, wo sie als Chefin vom Dienst, Gesundheits- und Sozialredakteurin und ab 2005 als Parlamentskorrespondentin tätig war bis sie im Juni 2010 als Leiterin des Politikressorts zur Wochenzeitung Der Freitag wechselte.
"Ich bin überzeugt, dass wir mit der Kompetenz und dem Schwung dieser drei herausragenden journalistischen Talente unsere inhaltliche Profilierung verstärken und den Erfolg der taz nicht nur verstetigen, sondern weiter ausbauen werden", sagt Chefredakteurin Ines Pohl.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige