Maite Kelly beflügelt „Let’s Dance“-Finale

Maite Kelly hat das Finale der RTL-Tanzshow "Let's Dance" gewonnen und gehörte damit zur bisher zweitstärksten Staffel der Sendung. 21,0% holte die Staffel im Durchschnitt bei den 14- bis 49-Jährigen, nur 2006 gab es schonmal einen noch besseren Durchschnitts-Marktanteil. Das Finale sahen 2,74 Mio. (24,7%). Erwartungsgemäß schwach lief hingegen ein anderes Finale - das der Europa League bei Sat.1. Mit Marktanteilen von 7,9% und 9,5% blieben die beiden Halbzeiten sogar unter den Sender-Normalwerten hängen.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit den 2,74 Mio. jungen Zuschauern und dem Marktanteil von 24,7% war "Let’s Dance" in der Tageswertung natürlich unschlagbar. Auch "stern TV" war stark – profitierte mit 1,48 Mio. und 21,2% vom starken Vorprogramm. "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sahen 2,06 Mio. (24,2%) – Platz 2 der Mittwochs-Charts. Zwischen "GZSZ" und "stern TV" schob sich der stärkste RTL-Konkurrent des Tages, die ProSieben-Serie "Grey’s Anatomy". Mit den erreichten 1,51 Mio. und 14,1% kann der Sender zufrieden sein. "Private Practice" rutschte im Anschluss auf noch ordentliche 1,40 Mio. und 12,0%, "How I met your Mother" blieb hingegen bei 9,0% und 11,8% hängen, "TV total" bei 9,9%.

Sat.1 litt mit dem Europa-League-Finale unter der unattraktiven Begegnung. Zwei portugiesischen Teams schauen in Deutschland nunmal nicht so viele Fans zu. 0,90 Mio. 14- bis 49-Jährige (7,9%) waren es in der ersten Halbzeit, 1,01 Mio. (9,5%) im zweiten Durchgang. Das Spiel blieb damit aber immerhin vor den öffentlich-rechtlichen Programmen. Im Ersten erzielte der Film "Haus und Kind" nach der erfolgreichen 20-Uhr-"Tagesschau" (0,85 Mio. / 9,3%) mit 0,56 Mio. jungen Zuschauern nämlich nur schwache 5,0%, im ZDF kam "Alter vor Schönheit" auf nur etwas bessere Werte von 0,68 Mio. und 6,1%. Auch hier war eine Nachrichtensendung der Mittwochs-Gewinner: das "heute-journal" mit 0,80 Mio. und 7,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga zeigten die Mittwochs-Serien von Vox wieder einmal, was sie können – die Marktanteile wuchsen ab 20.15 Uhr immer stärker. "Law & Order: Special Victims Unit" eröffnete den Abend mit 1,12 Mio. und 10,4%, "Lie to me" steigerte die Zahlen auf 1,40 Mio. und 12,0, die beiden "Crossing Jordan"-Folgen erkämpften sich schließlich mit 1,20 Mio. und 0,94 Mio. grandiose 13,1% und 15,8%. RTL II und kabel eins konnten da nicht mithalten, münicht traurig sein. Bei RTL II kam "Warehouse 13" mit 0,79 Mio. immerhin auf gute 7,1%, nachdem "Big Brother" am Vorabend 9,1% eingefahren hatte. Erst mit "Stargate: Universe" ging es auf enttäuschende 4,3% herunter. kabel eins bediente mit "Akte X: Der Film" eine ähnliche Zielgruppe wie RTL II mit "Warehouse 13" – und kam auch auf sehr ähnliche Zuschauerzahlen. 0,80 Mio. reichten hier für ebenfalls gute 7,3%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann das "Let’s Dance"-Finale souverän den Mittwoch. 6,35 Mio. Zuchauer sammelte die RTL-Show ein, der Marktanteil lag bei 22,3%. Mit großem Abstand folgen auf den weiteren Plätzen der ZDF-Film "Alter vor Schönheit" (4,15 Mio. / 14,4%) und die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,03 Mio. / 15,8%). ARD-Film "Haus und Kind" blieb mit nur 2,91 Mio. Sehern hingegen bei schwachen 10,1% hängen und erreichte damit nur ganz knapp die Tages-Top-Ten. Deutlich erfolgreicher war auch hier "stern TV" – mit 3,19 Mio. und 19,0% war das RTL-Magazin nach 22 Uhr Marktführer.

Das Feld der restlichen Sender führt die zweite Halbzeit des Europa-League-Finals an, das bei Sat.1 2,47 Mio. Fußballfreunde (9,2%) verfolgten – ein paar mehr als die parallele Vox-Serie "Lie to me" (2,42 Mio. und 8,3%), die damit ebenso wie "Law & order: Special Victims Unit" (2,24 Mio. / 7,9%) in die Top 20 und vor alle ProSieben-Programme sprang. Bei ProSieben erreichte "Grey’s Anatomy" als stärkstes Programm des Tages nur 1,78 Mio. Seher, RTL-II-Serie "Warehouse 13" setzte sich mit 1,32 Mio. im Gesamtpublikum gegen kabel-eins-Konkurrenten "Akte X – Der Film" (1,27 Mio.) durch.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige