Burda schickt Cover in die zweite Runde

Nach erfolgreichem Test: Burda plant eine weitere Ausgabe seiner Frauenzeitschrift Cover. Da der Verkauf des ersten Hefts, das seit dem 16. April im Handel liegt, "hervorragend" laufe, sei jetzt der Startschuss für eine zweite Ausgabe gefallen, sagt der Geschäftsführer der Burda Style Group, Henning Ecker. Er geht von einem Einzelverkauf von 80.000 Exemplaren aus. Das zweite Heft wird Ende August erscheinen und sich wieder an Frauen ab 30 Jahren richten.

Anzeige

Ecker spricht von einer "sehr beachtlichen Leistung, die das Heft allein aus sich heraus geschafft hat". Darauf könne die Chefredakteurin Michaela Mielke mit ihrem Team "sehr stolz" sein.
Das Frauen-Magazin Cover ist Bestandteil der von Burda-Verlagsvorstand Philipp Welte ausgerufenen Print-Offensive. Die Auflage der Premieren-Ausgabe betrug 250.000 Exemplare. Das Heft kostet drei Euro und hat 220 Seiten Umfang, wovon 50 Seiten Anzeigen sind.

Cover erschien zunächst als einmalige Sonderedition in der Bunte-Markenfamilie. Das Verfahren ist mittlerweile üblich: Statt eine eigene Redaktion aufzubauen, wird ein neues Magazin an ein bestehendes Heft angedockt und geht erst bei Erfolg in Serie.
Das Magazin listet die Rubriken Inspiration, People, Report, Beauty, Mode, Lifestyle und Agenda. Titelthema der ersten Ausgabe ist die Trend-Story "33 Frauen, die unsere Welt verändern". Was im September-Heft zum Titelthema wird, steht noch nicht fest.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige