Apples Cloud-Musikdienst kurz vor dem Start

Apple hat offenbar einen Lizenzvertrag für seinen Cloud-Musikdienst mit dem Label EMI abgeschlossen und steht kurz vor einer Kooperation mit der Universal Music Group sowie Sony Music Entertainment. Wie Cnet.com berichtet, dürfte dem Start des Online-Streaming-Projekts damit nichts mehr dazwischen kommen.

Anzeige

Schon Anfang nächster Woche könnten die Verträge mit Universal und Sony unter Dach und Fach sein, zitiert Cnet.com anonyme Quellen. Dann hätte Apple Abkommen mit den vier größten Musiklabels der Welt geschlossen. Denn bereits im April wurde bekannt, dass sich die Warner Music Group an dem Projekt beteiligt.
Apple hatte Ende 2009 den Musik-Streaming-Dienst Lala gekauft. Lala bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, gegen eine kleine Gebühr Songs abzuspielen und die eigene Musiksammlung für den ortsunabhängigen Abruf in der Cloud zu speichern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige