Anzeige

Sony schließt absolute Sicherheit aus

Nach seinem Daten-Skandal wirbt Sony für Verständnis und erklärt, dass es eine "absolute Sicherheit" in Online-Netzwerken nicht geben kann. Laut der Nachrichtenagentur Dow Jones sagte Sony-Boss Howard Stringer, in der "schlechten neuen Welt" der Internetkriminalität könne er die Sicherheit nicht mehr garantieren.

Anzeige
Anzeige

Hacker hatten Mitte April rund 100 Millionen Kundendaten von Sonys Online-Diensten Playstation Network, Qriocity und von Sony Online Entertainment gestohlen, darunter auch Kreditkarteninformationen. Nach dem Klau hatte der Elektronik-Riese einfach den Stecker gezogen und die Dienste abgeschaltet. Wer sein Passwort für die Services auch auf anderen Internetseiten verwendet, sollte sie vorsichtshalber ändern.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*