Wolfgang Michal

Der Journalist Wolfgang Michal liefert in seinem Text "Pfister geschlagen, Spiegel gemeint" auf carta.info sieben Anmerkungen zu der Entscheidung der Jury des Henri Nannen Preises, Spiegel-Redakteur René Pfister seine gerade verliehene Auszeichnung wieder abzuerkennen

Anzeige

Die Truppe stellt sich vor ihren Mann. Das ist gut, doch der Spiegel sollte die fällige Selbstkritik nicht völlig außer Acht lassen. Man schlägt zwar den Sack, meint aber den Esel

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige