Anzeige

Arte feiert den “Summer of Girls”

Seit 2007 strahlt Arte ein spezielles Sommerprogramm aus. Dieses Jahr huldigt man in Straßburg der Weiblichkeit. Nach Zeitreisen in die 60er, 70er und 80er Jahre stellt Arte die warme Jahreszeit unter das Motto “Summer of Girls”. Vom 5. Juli an stehen zehn Dienstagabende unter diesem Motto. Jede Woche zollt der Sender den Frauen Tribut, die in den vergangenen fünf Jahrzehnten Musikgeschichte geschrieben haben. Durch das Programm führt die Frontfrau von "Wir sind Helden", Judith Holofernes.

Anzeige

Jeder Abend soll unter einem bestimmten Motto stehen. Zum Auftakt zeigt Arte unter dem Thema “Girl’s Band”, wie Frauenbands die Musikzene erobert haben und geht dem Mythos amerikanischer Cheerleader auf den Grund. Dass “Groupies” nicht immer nur “Groupies” waren, sondern die sexuelle Revolution mitbestimmt haben, davon erzählt der Themenabend “Rock Angels”. “Icons and Idols” schlägt den musikalischen Bogen vom ersten weiblichen Rockstar – Janis Joplin – bis zu Anna Calvi, die momentan Publikum und Kritiker begeistert.

Auch die Spielfilme im Sommer werden von starken Frauen dominiert: mit Norah Jones in “My Blueberry Nights”, Meryl Streep in Robert Altman’s “Last Radio Show” oder Bette Midler als Rocksängern in “The Rose”.

Zusätzlich zu den Dienstagabenden sendet Arte eine Woche lang von Montag bis Freitag jeweils um 18.30 Uhr die zehnteilige Reihe “Queens of Pop”. Damit will man den weiblichen Poplegenden der vergangenen fünf Jahrzehnte huldigen – darunter Kate Bush, Diana Ross, Mariah Carey, Aretha Franklin, Nena und Beyoncé Knowles.
Die Zuschauer konnten außerdem im Januar online abstimmen, wer ihre persönliche “Queen of Pop” wird. Die Siegerin wird am 30. Juli in der Hamburger Fischauktionshalle gekürt. “Wir wollen damit den stilbildenden Künstlerinnen der Musikszene der letzten 50 Jahre Tribut zollen”, sagte Arte-Programmdirektor Christoph Hauser beim Presseevent in Hamburg.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige