Twitter testet Werbung ohne Kennzeichnung

Auf seiner Suche nach einem Geschäftsmodell experimentiert Twitter mit neuen Werbeanzeigen unter seiner Trends-Liste. Dort blendet der Kurznachrichtendienst Links zu ABC News oder NFL.com ein – ohne sie als Werbung zu kennzeichnen.

Anzeige

Dass es sich um Werbung handelt, geht nur aus dem Quelltext der Seite hervor. Im HTML-Code steht dann das Wort "Promo". Anderweitig sind die gekauften Verlinkungen jedoch nicht als Anzeigen gekennzeichnet. Darauf wurde das US-Blog Labnol.org aufmerksam.

Im September vergangenes Jahr soll die Zahl der Twitter-Nutzer weltweit bei rund 175 Millionen gelegen haben. Angeblich kommen derzeit rund 460.000 Nutzer jeden Tag neu hinzu. Bewertet wird der Kurznachrichtendienst mit 7,7 Milliarden Dollar – auch wenn unbekannt ist, wie viel der Konzern monatlich umsetzt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige