Anzeige

Spiegel veröffentlicht E-Paper später

Den Spiegel-E-Paper zum Sonntagsfrühstück: Ab Ausgabe 18/2011 gibt es die digitale Ausgabe des Nachrichtenmagazins nicht mehr um 22 Uhr am Samstag, sondern erst sonntags ab 8 Uhr. Die Verschiebung sei aus redaktionellen Gründen erfolgt, sagte Michael Plasse, stellvertretender Leiter Vertriebsmarketing und Leiter Direktmarketing/WBZ gegenüber New Business.

Anzeige

Derzeit zählt der Spiegel 21.000 E-Paper Abonnenten. Man rechne aber nicht mit einer Negativreaktion, weil die Kunden den Spiegel dennoch einen Tag eher lesen können als die Printausgabe erscheint, so Passe.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige