Hochschulmagazin Unicum bekommt Relaunch

Das bundesweite Campus-Magazin Unicum erscheint in neuem Gewand: Ab der Mai-Ausgabe soll der Relaunch dem Heft einen "frischen Look und neue Inhalte" verpassen. "Wir haben nicht nur ein paar Stellschrauben gedreht, sondern gleich den großen Wurf gewagt", kommentiert Unicum-Redakteur Jan Thiemann.

Anzeige

Das neue Layout soll mehr Orientierung, sowohl grafisch als auch inhaltlich, bieten. Dazu wurde das Magazin in die Kernbereiche Campus, Karriere und Leben aufgeteilt. Sie starten jeweils mit einer Aufmacherseite und enden mit der neuen Rubrik "Service hoch 4". Größere Beiträge kommen mit einem "kurz&kompakt"-Kasten daher, der die Fakten für eilige Leser bündelt "und hie und da auch mal etwas Klugscheißerwissen zum nett gemeinten Protzen preisgibt", wie Thiemann sagt.
Des Weiteren hat Grafik-Chef Christian Geppert das Heft überarbeitet: Eine eigene Farbe für jeden Heft-Teil soll Lesern die Orientierung erleichtern. Er führte breitere Stege zwischen den Spalten, größere, magazintypische Headlines, eine größere Schrift für den Fließtext und "opulente" Bilder ein. "Insgesamt kommt das Heft nun strukturierter, klarer und einfacher daher, verzichtet aber nicht auf die ein oder andere Spielerei – sonst wäre es ja langweilig", so Geppert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige