Deutsche Gamestage 2011 starten am Montag

Die Gamestage sind das größte Branchen-Event Deutschlands. Von Montag bis Mittwoch laden die Veranstalter zum fünften Mal ins Berliner Congress Center. Unter der Überschrift "Wirtschaftswunder Games" diskutieren Vertreter aus Politik und Industrie bei der Eröffnung das Spannungsverhältnis zwischen Wachstum und Regulierung des Computerspielmarktes. MEEDIA wird vor Ort sein.

Anzeige

Zweites großes Tagesthema ist die Medienkonvergenz: Eine Runde um David Briggs, den Erfinder des weltweit produzierten Formats "Wer wird Millionär", wirft einen crossmedialen Blick auf "Games, Movies and TV – The Future of Home Entertainment". Offiziell eröffnet werden die Deutschen Gamestage von Richard Meng, dem Sprecher des Berliner Senats, gemeinsam mit Medienboard-Geschäftsführer Elmar Giglinger und Stephan Reichart, Geschäftsführer von Aruba Events.
Heiko Hubertz, Gründer und Geschäftsführer von Bigpoint, hält die Eröffnungs-Keynote "From a Million to a Billion – ein erfolgreiches Businessmodell nachhaltig gestalten". Hubertz hat Bigpoint seit der Gründung im Jahr 2002 mit über 750 Mitarbeitern weltweit zu einem der größten deutschen Games-Unternehmen aufgebaut.
Um die Zukunft von Entertainment-Inhalten geht es bei "Games, Movies and TV – The Future of Home Entertainment". Internationale TV-Profis diskutieren mit Machern der deutschen Gamesbranche über die Verbindung von Games und Fernsehinhalten. Auf dem Podium: Coleman Hutchinson und David Briggs (beide Boxatricks), Timo Ullmann (Yager), Heiko Hubertz, Charles Cecil und Philipp Stennert (freier Regisseur, unter anderem "Neues vom WiXXer").
Bei der fünften Ausgabe der Deutschen Gamestage werden 130 Referenten anwesend sein. Im vergangenen Jahr waren 1.500 Besucher bei Branchenforen, Quo Vadis und Computerspielpreis.
MEEDIA ist Medienpartner bei den Deutschen Gamestagen 2011.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige