Ab 5.30 Uhr läuft die Dauerhochzeitssendung

Morgen droht der mediale Hochzeits-Overkill. Kate und William heiraten - endlich! Und die deutsche Medienszene funkt und schreibt, was das Thema hergibt. Die Privaten beginnen schon um 5.30 Uhr mit der Vollberichterstattung. Doch der Großteil der Deutschen muss morgen während der Trauung und dem wohl größten blaublütigen Event seit dem Begräbnis von Lady Di arbeiten. Wir haben zusammengetragen, wie Sie trotzdem das Event live mitverfolgen können. Und ob Sie das überhaupt dürfen.

Anzeige

ARD, ZDF, RTL und Sat.1 wollen nichts dem Zufall überlassen. Alle übertragen live. ARD, ZDF und RTL ab 9 Uhr, Sat.1 mit seinem Frühstücksfernsehen sogar schon ab 5.30 Uhr. Das ZDF bietet dafür Andrea Kiewel, Karen Webb und den früheren “ZDF Reporter” Norbert Lehmann auf. Das bessere Personal-Tableau hat da die ARD im Angebot. Rolf-Seelmann-Eggebert ist als Urgestein der Adelsreporter-Szene schwer zu toppen. Außerdem im Einsatz fürs Erste ist Mareille Höppner in einem gläsernen Studio am Buckingham Palace und Barbara Schöneberger als so genannte “rasende Reporterin”.
RTL schickt ebenfalls bewährtes Personal in den Ring: Frauke Ludowig und Katja Burkhard werden unterstützt von Eduard Prinz von Anhalt. Als Barbara-Schöneberger-Pendant spielt bei den Kölner der ehemalige “Dschungelkönig” Ross Anthony den Reporter.
Bei Sat.1 kann man da mit Ulla Kock am Brink, Sibylle Weischenberg und Dieter Kronzucker schwer mithalten und versucht, mit schierer Masse zu punkten. Zwölf Stunden lang wird durchgesendet.
Ohne Ü-Wagen will Bild.de auskommen, aber trotzdem live streamen. „Wir sind mindestens genauso aufgeregt wie das Brautpaar, denn wir senden zum ersten Mal selbst live aus dem Ausland. Dabei testen wir auch erstmals eine neue mobile Übertragungseinheit (über UMTS) anstelle eines herkömmlichen Ü-Wagens“, so Daniel Durst, Leiter WebTV bei Bild.de. Ob die Bandbreite ausreicht, um hochauflösende Bilder aus London auf deutsche Bildschirme zu bringen, wird sich morgen zeigen. Kommentiert wird von Redakteur Ingo Wohlfeil und Désirée Nick. Als Gast erwarten die beiden Harald Glööckler als Mode-Experten.
Und auch der große Web-Konkurrent Spiegel Online überträgt ab 10.30 Uhr live. Für die Hamburger kommentieren Matthias Matussek und Martin Sonneborn die Hochzeit. Spiegel-Autor und Video-Blogger Matthias Matussek bezeichnet sich selbst als "glühenden Royal-Fan", wie er auch noch mal im MEEDIA-Interview erklärte. Der Satiriker Sonneborn gibt als Qualifikation für einen Einsatz am Mikrofon an, dass er Liebhaber des britischen Nonsens sei. Beide zusammen wollen die Trauung "kenntnisreich und amüsant begleiten".
Andere News-Portale streamen nicht live, versorgen die Royals-Fans aber via Liveticker mit Updates, darunter auch stern.de, das Portal beginnt bereits heute damit.
Und selbst Google reagiert auf den Hype um die königliche Hochzeit – mit gleich drei Angeboten. Ein Live-Stream beginnt um 11 Uhr. "Internetnutzer können an ihrem Bildschirm sowohl die Hochzeitsprozession, das Ja-Wort in der Westminster Abbey als auch den Kuss der Frischvermählten auf dem Balkon verfolgen", heißt es in einer Pressemitteilung. Zweitens baute Google den Weg, den das Hochzeitspaar und seine Entourage am Freitag nehmen wird, als 3D-Animation nach. Als drittes Feature soll "Google Weddings" bei der eigenen Hochzeitsplanung helfen.
Aber dürfen Sie die Hochzeit überhaupt während der Arbeitszeit verfolgen? Eigentlich nicht. Einen Anspruch auf das Verfolgen eines medialen Großereignisses am Arbeitsplatz gibt es für Arbeitnehmer nicht. Ihre Hauptpflicht ist das Erbringen der geschuldeten Arbeitsleistung. Zwölf Stunden Live-TV würden Sie dementsprechend daran hindern. Deswegen müssen Sie theoretisch alles unterlassen, was Ihre Arbeitsleistung beeinträchtigt. Tun Sie das nicht, riskieren Sie eine Abmahnung, erklärt Haufe.de. Deswegen sollten Sie im Vorfeld Ihren Chef um Erlaubnis bitten. Aber das sollte doch kein Problem darstellen, oder? Immerhin heiratet man doch nur einmal…

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige