Nokia will 4.000 Mitarbeiter entlassen

Neue Strategie mit bitteren Folgen: Der finnische Handyhersteller Nokia will sich künftig auf die Entwicklung von Smartphones konzentrieren. Aus diesem Grund soll die Forschungs- und Produktentwicklung "konsolidiert" werden, heißt es. 4.000 Mitarbeiter sollen in den kommenden Monaten entlassen werden.

Anzeige

Einige Produktionsstandorte sollen verschwinden, andere sollen vergrößert werden. Zudem sollen 3.000 Mitarbeiter aus der Symbian-Entwicklung zum IT-Dienstleister Accenture wechseln, gab das Unternehmen bekannt. Bis Ende 2013 will Nokia dadurch rund 1 Milliarde Euro Kosten einsparen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige