Anzeige

„New Kids Turbo“: die Kinocharts-Sensation

Große Überraschung in den deutschen Kinocharts: Die niederländische Proll-Komödie "New Kids Turbo" ist vorbei an allen Hollywood-Filmen auf Platz 1 gestürmt. 200.000 Besucher hat der Film am Wochenende eingesammelt und damit einen großartigen Kopienschnitt von 1100 Zuschauern pro Kino erreicht. Verdrängt hat "New Kids Turbo" damit auch den Spitzenreiter der Vorwochen "Rio". Der bleibt dafür in den USA und dem Rest der Welt die Nummer 1 - weltweit hat er schon fast 300 Mio. US-Dollar eingespielt.

Anzeige

"New Kids Turbo" basiert auf der niederländischen Comedyserie "New Kids", die in Deutschland bis vor Kurzem nach Mitternacht bei Comedy Central zu sehen war. Sicher dürfte das Internet auch ordentlich dazu beigetragen haben, dass "New Kids Turbo" nun in Deutschland so durchstartet. Allein bei YouTube haben Trailer und Clips aus der Serie Abermillionen Abrufe generiert. Mehr als 1000 Besucher pro Kino erreichen in Deutschland nur selten Filme – meist große Hollywood-Blockbuster. Für die "New Kids Turbo"-Fans gibt es zudem gute Nachrichten: Ende des Jahres soll schon der nächste Film, "New Kids Nitro", in die Kinos kommen.

"Rio" sammelte am Wochenende in Deutschland laut Blickpunkt:Film weitere 110.000 Besucher ein, verdrängte "Paul – Ein Alien auf der Flucht" (105.000), sowie die beiden Neustarts "Red Riding Hood" (60.000) und "Sanctum" (50.000) auf die weiteren Plätze. Die beiden neuen US-Thriller haben damit gemeinsam nicht mal annähernd so viele Leute in die Kinos gelockt wie die niederländische Proll-Komödie.

In Nordamerika blieb am Oster-Wochenende "Rio" das Maß aller Dinge. Weitere 26,8 Mio. US-Dollar spielte der Animationsfilm ein, insgesamt nun schon mehr als 80 Mio. Auch die neu gestartete Komödie "Madea’s Big Happy Family" kam nicht an "Rio" vorbei, setzte aber sehr starke 25,8 Mio. US-Dollar um. Der Christoph-Waltz-Film "Wasser für die Elefanten" folgt mit 17,5 Mio. dahinter, "Hop – Osterhase oder Superstar?" hat mit weiteren 12,8 Mio. US-Dollar nun auch die 100-Mio.-Marke durchbrochen.

Auch weltweit bleibt "Rio" die Nummer 1, spielte außerhalb Nordamerikas weitere 45 Mio. US-Dollar ein. Neue Nummer 2 der Charts ist "Fast & Furious Five", der erst in dieser Woche in Deutschland und den USA anläuft, u.a. in England, Australien und Neuseeland aber schon insgesamt 24 Mio. US-Dollar einnahm. Auf Platz 3 folgt "Hop – Osterhase oder Superstar?" mit 10,4 Mio. vor "Red Riding Hood" (9,4 Mio.).

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige