„El Clásico“ holt Traumquoten im ZDF

Das seltsamerweise vom ZDF übertragene spanische Pokalfinale zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona war bei den Mainzern ein riesiger Zuschauerhit. 4,41 Mio. sahen das Match insgesamt - ein grandioser Marktanteil von 19,2%. Im jungen Publikum war der Erfolg vergleichsweise noch größer: 1,61 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 16,7%. Nur RTL und "Grey's Anatomy" landeten hier vor dem ZDF-Fußball. Nicht zufrieden kann hingegen Sat.1 sein: Johannes B. Kerners "Deutschland gegen Italien - Fas Duell" war ein Flop.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Nur 0,97 Mio. junge Zuschauer wollten Kerners Sat.1-Show sehen – ein unbefriedigender Marktanteil von 9,7% und nur Platz 15 in den Tages-Charts. Besser lief es beim konzerneigenen Konkurrenten ProSieben: "Grey’s Anatomy" erkämpfte sich mit 1,66 Mio. 14- bis 49-Jährigen tolle 15,2%, "Private Practive" erreichte um 21.20 Uhr immerhin noch 1,49 Mio. und 12,1%. Erst "How I met your Mother" war ab 22.20 Uhr – womöglich auch wegen der Fußball-Konkurrenz schwächer und rutschte auf 9,2% und 9,6%. Die klare Nummer 1 war um 20.15 Uhr jedoch "Let’s Dance": 2,38 Mio. reichten für 20,4% und damit den zweitbesten Marktanteil der aktuellen Staffel. "stern TV" sackte hingegen danach wieder ins Nirgendwo: 1,19 Mio. und 13,6% sind sicher nicht das, was RTL erwartet.

Die Überraschung des Tages waren aber wie angedeutet die starken Fußball-Quoten im ZDF. Ob es an den beiden deutschen Spielern bei Real Madrid liegt – oder ganz einfach am Mythos des Aufeinandertreffens der beiden spanischen Spitzenteams, das Match interessierte extrem viele deutsche Fans. Die 1,61 Mio. 14- bis 49-Jährigen sind beispielsweise mehr Zuschauer als alle Europa-League-Spiele mit deutscher Beteiligung bei Sat.1 in diesem Jahr einsammelten. Stark war natürlich auch das Halbzeit-"heute-journal" – mit 1,32 Mio. und 11,8%. Keine Chance auf vordere Plätze hatte hingegen die Jörg-Pilawa-Show "Rette die Million!" – mit 0,61 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 5,6%. Im Ersten lief es um 20.15 Uhr etwas besser: Komödie "Adel Dich" erzielte mit 0,77 Mio. immerhin solide 6,7%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" kam davor mit 0,90 Mio. auf gute 10,3%, "Hart aber fair" enttäuschte um 21.45 Uhr aber mit 0,48 Mio. und nur 4,4%.

In der zweiten Privat-TV-Liga waren wie mittwochs üblich die Vox-Serien das Maß aller Dinge. 1,27 Mio. (11,6%) sahen um 20.15 Uhr "Law & Order: Special Victims Unit", 1,24 Mio. (10,1%) um 21.15 Uhr "Lie to me", 1,19 Mio. (12,3%) um 22.15 Uhr "Crossing Jordan". RTL II enttäuschte hingegen wieder extrem: "Stargate: Universe" kam mit 0,48 Mio. und 0,54 Mio. nicht über schwache 4,5% und 4,4% hinaus, "True Blood" erzielte um 22.05 Uhr mit 0,39 Mio. sogar nur 3,8% und um 23.10 Uhr mit 0,31 Mio. 4,6%. Besser lief es bei kabel eins für "Star Trek: Nemesis": 0,80 Mio. und 7,0% sind ein ordentliches Ergebnis.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt erreichte das spanische Pokalfinale mehr Fans als die Europa-League-Spiele bei Sat.1 in diesem Jahr. Mit 4,41 Mio. Zuschauern und 19,2% landete das Match auf Platz 3 der Tages-Charts und holte fast 1 Mio. mehr Zuschauer als die vorangegangene Quizshow "Rette die Million!" Mehr Publikum als der Fußball fanden lediglich RTLs "Let’s Dance" (5,22 Mio. ( 17,6%) und die ARD-Komödie "Adel Dich" (4,80 Mio. / 16,2%). Die 20-Uhr-"Tagesschau" landete hingegen mit 4,15 Mio. und 16,4% hinter dem Fußball. Das Halbzeit-"heute-journal" kam um 22.20 Uhr auf 3,98 Mio. Seher und 15,0%. Etwas besser als im jungen Publikum sah es zudem für "stern TV" aus: Mit 2,58 Mio. und 12,6% landete das Magazin nicht ganz so deutlich unter den RTL-Normalwerten. Der experimentelle ZDF-Internet-Krimi "Wer rettet Dina Foxx?" konnte nicht vom starken Fußball profitieren: Ihn sahen im direkten Anschluss kurz nach Mitternacht nur 0,67 Mio. (8,2%).

Abseits der großen drei Sender erkämpfte sich die Vox-Serie "Law & Order: Special Victims Unit" die meisten Zuschauer. 2,43 Mio. Leute wollten sie sehen – 8,4% und Platz 15 in den Tages-Charts. Auch "Lie to me" schob sich mit 2,30 Mio. und 7,6% noch vor Sat.1 und ProSieben. Johannes B. Kerners "Deutschland gegen Italien – Das Duell" kam mit 2,13 Mio. auf nicht sehr berühmte 8,6%, ProSieben scheiterte mit sämtlichen Programmen an der 2-Mio.-Marke, kann mit den 1,97 Mio. und 6,8% für "Grey’s Anatomy" aber halbwegs zufrieden sein. Bei kabel eins interessierten sich 1,11 Mio. (3,8%) für "Star Trek: Nemesis", bei RTL II nur 0,81 Mio. (2,6%) für "Stargate: Universe".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige