Neuer kündigt Wechsel via Facebook an

Trotz des Abgangs von Felix Magath: Schalke und Facebook bilden ein ungewöhnliches Team. Denn mit Manuel Neuer hat jetzt erstmals ein Bundesliga-Star seinen Wechsel zu einem anderen Verein via Social Network angekündigt. "Ich habe den Verantwortlichen auf Schalke mitgeteilt, dass ich meinen Vertrag nicht verlängern werde", postete der Nationaltorwart auf seiner Pinnwand. Erst nach der Web-Mitteilung berichtete die Sportpresse. Die Ankündigung sammelte in nur 25 Minuten bereits ca. 1.600 Kommentare.

Anzeige

Weiter schreibt der Keeper, der wahrscheinlich zu Bayern München wechseln wird: "Ich weiß, dass das bei Euch auf Unverständnis stößt. Ich habe Schalke und den Fans viel zu verdanken, möchte mir aber nach 20 Jahren Treue die Chance zur Veränderung offen halten. Ich habe die Entscheidung getroffen und wollte sie jetzt bekanntgeben. Jetzt gilt die volle Konzentration den Saisonzielen von Schalke 04!"

Auch wenn Neuer glaubt, dass diese Ankündigung die meisten S04-Fans ärgern wird, hatten nach 25 Minuten schon über 1.200 Facebook-Freunde auf den "Gefällt mir"-Button gedrückt. Insgesamt hat der Goalie 193.175 Fans bei Facebook. Damit erreicht er mehr Netzwerk-Anhänger als sein ehemaliger Trainer Felix Magath. Der frühere Schalke-Coach hatte mit einer Charme-Offensive via Facebook versucht, sich wieder zurück in die Herzen der Schalker Fans zu kommunizieren.

Wie Neuer das Netzwerk zu einer offenen Kommunikation mit den Anhängern nutzt, ist geradezu vorbildlich. Mit Hilfe seines Profils im Social Network spricht er die Fans direkt an und ermöglicht ihnen seine Entscheidung zu kommentieren.

Die Journalisten dürften die Entwicklung dagegen weniger freuen. Denn spätestens ab jetzt müssen sie auch noch die Facebook- und Twitter-Profile der meisten Profis ganz genau verfolgen. Wie der Fall Bundespressekonferenz und der twitternde Regierungssprecher Steffen Seibert zeigt, haben damit so manche Redakteure und Reporter noch gewisse Berührungsängste.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige