Anzeige

Henri Nannen-Preis für Le Canard enchainé

Den Henri Nannen-Preis 2011 für einen besonderen Einsatz für die Pressefreiheit bekommt die französische Zeitung Le Canard enchainé. Die Wochenzeitung mit einer Auflage von rund 700.000 Exemplaren verfolgt eine radikale Linie konsequenter Unabhängigkeit. So verzichtet die Pariser Redaktion auf jegliche Werbe-Einnahmen.

Anzeige

"Das Motto des Canard lautet übersetzt: ‚Die Pressefreiheit verschleißt nur, wenn man sie nicht nutzt.‘ Diesem Leitsatz fühlt sich die Redaktion verpflichtet und deckt schonungslos politische Skandale und Korruption auf in einem Land, in dem laut Verfassung Pressefreiheit herrscht, die Wahrheit aber manchmal anders aussieht", kommentiert der stern-Chefredakteur Andreas Petzold. "Dafür gebührt den Kollegen Anerkennung und Respekt, den wir mit der Zuerkennung des Henri Nannen-Preises für Pressefreiheit ausdrücken möchten."
Zum siebten Mal wird in diesem Jahr der Henri Nannen-Preis verliehen. Die Gala findet am 6. Mai im Hamburger Schauspielhaus statt.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige