Anzeige

Neuer Alltime-Rekord für „Der letzte Bulle“

Die beiden Montags-Serien machen Sat.1 weiterhin sehr glücklich. 1,96 Mio. 14- bis 49-Jährige wollten diesmal "Der letzte Bulle" sehen - nie zuvor erzielte die Serie einen so starken Marktanteil wie die 17,2%. "Danni Lowinski" konnte das Niveau nicht halten, rutschte auch wegen des starken direkten Konkurrenten "Undercover Boss" auf dennoch gute 1,80 Mio. und 14,9%. Nicht so gut sieht es hingegen in der ProSieben-Prime-Time aus und auch RTL II blieb mit seinen beiden neuen Sendungen äußerst schwach.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Der Tagessieg ging wie an den vergangenen Montagen an RTLs "Undercover Boss" – allerdings vorerst zum letzten Mal. 2,92 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die letzte Episode, der Marktanteil lag mit 24,1% in etwa auf dem Niveau der bisherigen Folgen. Auch "Extra – Das RTL-Magazin" profitierte mit einem "Undercover Boss"-Nachklapp: 1,92 Mio. reichten ab 22.15 Uhr für 22,4%. Knapp unter der 20%-Marke, mit 19,9% aber dennoch erfolgreich, landete "Wer wird Millionär?": 2,26 Mio. sahen das RTL-Quiz. Mit 17,2% kam "Der letzte Bulle" dem RTL-Quiz also recht nahe. Zusammen mit "Danni Lowinski" (14,9%) ist der Montag bei Sat.1 derzeit eine Macht – zumindest bis 22.15 Uhr. Dann starten nämlich die Infoschiene, die alles andere als erfolgreich ist. "Planetopia" blieb diesmal bei 7,0% hängen, die "Spiegel TV Reportage" bei 8,0% und der Talk "Eins gegen Eins" bei erneut indiskutablen 4,6% – nur 250.000 14- bis 49-Jährige sahen um 23.30 Uhr zu.

ProSieben kann mit dem gesamten Abend nicht wirklich zufrieden sein. Die Serie "Primeval" kam um 20.15 Uhr mit 1,24 Mio. jungen Zuschauern nur auf unbefriedigende 10,9%, "Eureka" erreichte im Anschluss sogar nur 9,7% und nur "Human Target" übersprang den 12-Monats-Durchschnitt des Senders (11,4%) um 22.10 Uhr mit 1,11 Mio. und 11,6% knapp. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen knackte nur die 20-Uhr-"Tagesschau" des Erste die Mio.-Marke – mit 1,08 Mio. und tollen 11,2%. "Das Panda-Projekt" sackte um 20.15 Uhr hingegen auf Werte von 0,55 Mio. und 4,9% herab. Im ZDF blieb das 20.15-Uhr-Drama "Liebe Deinen Feind" ebenfalls recht schwach: 0,63 Mio. entsprachen hier 5,4%. Besser lief es danach für das "heute-journal", das mit 0,85 Mio. 7,0% erreichte. Noch erfolgreicher war ab 22.15 Uhr der Spielfilm "Roter Drache": 0,93 Mio. bescherten dem ZDF hier richtig starke 12,9%.

In der zweiten Privat-TV-Liga hieß der Tagessieger "Criminal Intent". 1,29 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Vox-Serie einen Top-Ten-Platz in den Montags-Charts und einen gewohnt guten Marktanteil von 10,6%. "CSI: NY" erzielte davor mit 1,17 Mio. schon 10,2%, "Life" kam um 22.10 Uhr mit 0,93 Mio. auf 10,0%. Alles andere als gut erging es hingegen dem RTL-II-Abend: "Wunder der Bibel – Die große Magie-Show mit Florian Zimmer" versagte um 20.15 Uhr mit 0,57 Mio. jungen Zuschauern und 4,8%, "Verschwunden – Ein Medium sucht Spuren" rutschte um 22 Uhr mit 0,47 Mio. auf noch schlechtere 4,6%. Erfolgreicher war auch kabel eins: "Bad Company" erreichte mit 0,74 Mio. und 6,3% immerhin das Mittelmaß, "Auf brennendem Eis" sprang ab 22.25 Uhr mit 0,55 Uhr auf starke 8,1%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt lief die erfolgreichste Sendung bei RTL, allerdings hieß sie hier "Wer wird Millionär?". 6,72 Mio. Quizfreunde (22,0%) sahen Günther Jauch und seinen Kandidaten zu, "Undercover Boss" kam im Anschluss mit 5,62 Mio. und 18,5% auf Platz 2 der Tageswertung. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hatte ab 20.15 Uhr keine Chance gegen RTL, einzig die 20-Uhr-"Tagesschau" schaffte zuvor mit 4,92 Mio. und 18,2% den Sprung über die 4-Mio.-Marke. ARD-Doku "Das Panda-Projekt" floppte um 20.15 Uhr hingegen mit nur 2,53 Mio. Sehern und 8,4%, ZDF-Film "Liebe Deinen Feind" kam nicht über unbefriedigende 3,58 Mio. und 11,6% hinaus.

Damit verloren ARD und ZDF in der Prime Time auch gegen Sat.1, wo "Der letzte Bulle" mit 3,94 Mio. Zuschauern und 12,9% ebenfalls den besten Marktanteil seiner Serien-Karriere erreichte. "Danni Lowinski" sahen danach noch 3,38 Mio. bzw. 11,1%. Auch Vox kann zufrieden sein: mit 2,51 Mio. und 8,2% für "Criminal Intent", 2,32 Mio. und 7,6% für "CSI: NY" und 1,82 Mio. und 8,3% für "Life". Das erfolgreichste ProSieben-Programm des Tages landete erst hinter den Vox-Serien: "Primeval" kam mit 1,81 Mio. nicht über 5,9% hinaus. "Eureka" schaffte sogar nur 5,1%, "Human Target" immerhin 6,5%. Bei kabel eins sprangen beide Filme immerhin über die Mio.-Marke: "Bad Company" mit 1,12 Mio. auf allerdings nicht so gute 3,7%, "Auf brennendem Eis" mit 1,10 Mio. auf deutlich bessere 7,2%. Schwach blieb RTL II: Für "Wunder der Bibel – Die große Magie-Show mit Florian Zimmer" interessierten sich nur 0,89 Mio. (2,9%), für "Verschwunden – Ein Medium sucht Spuren" nur 0,84 Mio. (3,5%).

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige