Sky: Bayern-Triumph holt neuen Rekord

Neuer Quotenrekord für Sky: Das 5:1 des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen war das bisher beliebteste Fußballspiel seit dem Start der offiziellen Sky-Quotenmessung am 1. April. 720.000 Fans sahen am Sonntag um 15.30 Uhr zu, darunter 280.000 14- bis 49-Jährige. Hinzu kommt noch eine unbekannte Zahl von Zuschauern in Sportbars und Kneipen. Wegen der Topspiele am Sonntag waren die Zahlen am Samstagnachmittag dafür schlechter als zuletzt. MEEDIA präsentiert die Bundesliga-Quoten vom Wochenende.

Anzeige

Der 30. Bundesliga-Spieltag begann am Freitag mit einer unterdurchschnittlichen Zuschauerzahl. Das Match zwischen Mainz und Mönchengladbach sahen 320.000 Fans, der Marktanteil lag damit bei 1,1%. Zum Vergleich: Die beiden vorigen Freitagsspiele kamen auf 340.000 und 410.000 Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen diesmal 120.000 zu, auch dort lag der Marktanteil bei 1,1%.

Auch am Samstag lagen die Zahlen unter denen der beiden Vorwochen. Die Konferenz und die fünf Einzelspiele sahen um 15.30 Uhr 770.000 Leute (6,8%), darunter 330.000 14- bis 49-Jährige (7,6%). Am vergangenen Samstag saßen noch 1,00 Mio. Fans vor den Sky-Fernsehern, der Marktanteil erreichte 10,0%. Am beliebtesten war auch diesmal wieder die Konferenz: 600.000 der 770.000 Zuschauer sahen sie, die fünf Einzelspiele kamen gemeinsam nur auf 170.000 Fans. Ähnlich das Verhältnis in der jungen Zielgruppe: Hier sahen 260.000 die Konferenz, 70.000 eins der fünf Einzelspiele.

Das beliebteste unter den fünf Einzelspielen war erwartungsgemäß das zwischen dem HSV und Hannover 96: 80.000 sahen zu. Köln vs. Stuttgart, Hoffenheim vs. Frankfurt und Kaiserslautern vs. Nürnberg kamen jeweils auf 30.000 Zuschauer, Wolfsburg vs. St. Pauli nur auf 10.000. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte Hoffenheim vs. Frankfurt 20.000 Fans, die anderen vier Spiele jeweils 10.000. Um 17.30 Uhr ging es dann mit "Alle Spiele, alle Tore" weiter: 430.000 Zuschauer (3,3%), bzw. 190.000 14- bis 49-Jährige (3,9%) waren dabei. Das 17.30-Uhr-Spiel zwischen Werder Bremen und Schalke 04 schalteten 560.000 (2,6%) bzw. 220.000 14- bis 49-Jährige (2,9%). Mies sah es am Samstagabend für die Show "Samstag Live!" aus: Nur 20.000 (0,2%) waren ab 20.45 Uhr dabei, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es sogar weniger als 5.000, sodass die Werte bei gerundeten 0,00 Mio. und 0,0% lagen.

Freuen kann sich Sky natürlich über den Sonntag, der einen neuen Rekord brachte. 720.000 saßen um 15.30 Uhr trotz schönen Wetters vor den Geräten, um den Bayern-Sieg gegen Leverkusen zu verfolgen, ein Marktanteil von 5,5%. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 280.000 bzw. 5,4%. Damit war das Match das bisher erfolgreichste Einzelspiel seit dem Start der offiziellen Sky-Quotenmessung am 1. April. Auch das zweite Spiel lag über den Vergleichszahlen der beiden Vorwochen: 560.000 sahen Dortmunds Sieg gegen Freiburg – ein Marktanteil von 3,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 200.000 und 2,8%. Der Abschluss des Spieltags, die Talkrunde "Sky90", kam schließlich auf immerhin solide 160.000 Zuschauer (0,5%) und 70.000 14- bis 49-Jährige (0,6%).

Hinweis in eigener Sache: Natürlich erfahren Sie alles Wichtige über die Sky-Quoten aus Bundesliga, Champions League, DFB-Pokal, Formel 1, etc. auch in unseren täglichen Quoten-Analysen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige