Burda testet neue Frauenzeitschrift Cover

Burda bringt am 16. April erstmals die neue Frauenzeitschrift Cover auf den Markt. Das Heft soll Frauen ab 30 Jahren ansprechen und einen Mix aus Mode, Reportagen und Promis bieten. Oder, wie es bei Burda heißt: “Menschen, Mode, Meinungen”. Chefredakteurin ist die frühere Jolie-Chefin Michaela Mielke, die im August 2010 als Entwicklungs-Chefredakteurin zur Burda Style Group gestoßen ist. Cover erscheint zunächst als Einmal-Ausgabe unter Bunte-Flagge.

Anzeige

Das neue Frauen-Magazin Cover ist Bestandteil der von Burda-Verlagsvorstand Philipp Welte ausgerufenen Print-Offensive. Die Auflage der Premieren-Ausgabe beträgt 250.000 Exemplare. Das Heft kostet drei Euro und hat 220 Seiten Umfang, wovon 50 Seiten Anzeigen sind. Cover erscheint zunächst, wie es in der Verlagsmitteilung heißt, als “einmalige Sonderedition in der Bunte-Markenfamilie”. Das Verfahren ist mittlerweile üblich: Statt eine eigene Redaktion aufzubauen, wird ein neues Magazin an ein bestehendes Heft angedockt und geht erst bei Erfolg in Serie.

Zuletzt hat man das bei Burda mit dem Freundin-Ableger Donna so gemacht, der mittlerweile monatlich erscheint. Weniger erfolgreich verlief der Versuch mit dem erotischen Frauenheft Alley Cat, das über die Testnummer nicht hinauskam. Bei Cover versucht es der Verlag nun also mit einer Mischung aus Modeheft, Klatsch- und Tratschgeschichten, Trend-Reportagen und Porträts. “Eine solche Themenmischung ist bislang einzigartig auf dem deutschen Markt“, meint Chefredakteurin Mielke.

Cover hat die Rubriken Inspiration, People, Report, Beauty, Mode, Lifestyle und Agenda. Haupt-Geschichte der ersten Ausgabe ist die Trend-Story „33 Frauen, die unsere Welt verändern“. Bei „Bleibt alles in der Familie“ werden Kinder von Promis vorgestellt, u.a. Sting-Tochter Coco Sumner und Georgia May Jagger, die Tochter des Rolling-Stones-Sängers Mick Jagger. Bei der Mode sucht man ebenfalls einen originellen Zugang und lässt Sommerkleider von prominenten, rothaarigen Frauen präsentieren. Es treten  u.a. auf: Esther Schweins, Andrea Sawatzki und “Germany’s next Topmodel”-Gewinnerin Barbara Meier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige