RTL IIs Show-Offensive kommt nicht in Fahrt

Mit zahlreichen Shows versucht RTL II derzeit, sich gegen die Quotendelle des Senders zu wehren. Doch die Shows kommen beim Publikum nur bedingt gut an. Auch die neueste Ausgabe der "großen Welt der Wunder Wissensshow" blieb mit 0,65 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 5,8% unter den Sendernormalwerten hängen. Den Tagessieg holte sich hingegen klar RTL: "Dr. House" gewann vor "CSI: Miami" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Erfolgreich waren auch ProSiebens "Two and a Half Men" und "Die Simpsons".

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

RTL kann mit seinem gesamten Abend zufrieden sein. Zwar kommen "CSI: Miami" und "Dr. House" bekanntermaßen seit einiger Zeit nicht mehr an die ganz großen Zahlen der Vergangenheit heran, doch Marktanteile von 21,5% und 21,1% sind für die anderen Sender nur ein schöner Traum. Auch "Psych" lief mit 19,1% ordentlich, "Law & Order" kam auf 18,8%. Bei ProSieben startete die Prime Time mit 13,7% und 13,5% für "Die Simpsons", "Two and a Half Men" kam mit 1,92 Mio. und 2,19 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 14,3% und 16,7%. "The Big Bang Theory" rutschte ab 22.05 Uhr mit 11,4% und 11,5% zunächst ins Mittelmaß, erreichte ab 22.55 Uhr mit zwei weiteren Episoden aber noch gute 12,5% und 13,3%.

Bei Sat.1 blieb die Wiederholung von "Liebe in anderen Umständen" in etwa auf dem Sat.1-Normalniveau hängen: 1,34 Mio. reichten um 20.15 Uhr für 10,5%. "Akte 20.11" erreichte im Anschluss mit 1,05 Mio. bessere 12,2%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen erzielte Das Erste die höchsten Zuschauerzahlen des Tages: 1,25 Mio. (10,9%) sahen die 20-Uhr-"Tagesschau", 1,08 Mio. (8,1%) "In aller Freundschaft"und 0,94 Mio. (7,4%) dazwischen "Um Himmels Willen". Das ZDF blieb mit der Doku "Dracula lebt – Das Vermächtnis des Grafen" (0,68 Mio. / 5,4%) und "Frontal 21" (0,67 Mio. / 5,0%) hingegen unter dem Soll.

In der zweiten Privat-TV-Liga lief es für Vox und kabel eins klar besser als für RTL II. Während "Die große Welt der Wunder Wissensshow" nämlich mit 0,65 Mio. bei 5,8% hängen blieb, sprangen die beiden anderen Sender mit ihren Prime-Time-Programmen klar über ihre Normalwerte. Bei Vox verlor "Daniela Katzenberger – Natürlich blond" zwar im Vergleich zur Vorwoche, mit 1,30 Mio. und 10,2% war sie aber dennoch sehr erfolgreich. "Auswanderer sucht Frau" kam danach auf ordentliche 1,05 Mio. und 8,2%, "Goodbye Deutschland!" auf solide 0,68 Mio. und 7,6%. kabel eins kann mit den Werten von 0,96 Mio. und 7,4% für "The Biggest Loser" zufrieden sein, das "K1 Magazin" bestätigte die Leistung danach mit 0,74 Mio. und 7,5%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann Das Erste den Tag souverän. Gleich die ersten drei Plätze eroberte die ARD mit ihren Dienstags-Hits. Ganz oben auf das Siegertreppchen sprang "Um Himmels Willen" – mit 7,88 Mio. Sehern und 24,2%. Dahinter folgen "In aller Freundschaft" mit 7,27 Mio. und 22,1%, sowie mit einigem Abstand die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 5,13 Mio. und 16,8%. Schärfster ARD-Konkurrent war die RTL-Serie "CSI: Miami", die mit 4,91 Mio. Sehern und 15,1% auf Platz 4 sprang. "Dr. House" erreichte danach mit 4,13 Mio. nur 13,1%. Das ZDF versagte mit der Doku "Dracula lebt – Das Vermächtnis des Grafen" komplett: 1,59 Mio. Neugierige reichten nur für desaströse 4,9%.

Das ZDF verlor damit in der Prime Time nicht nur gegen Das Erste und RTL, sondern auch noch gegen Sat.1, ProSieben und Vox. Sat.1-Film "Liebe in anderen Umständen" erreichte dabei 2,92 Mio. Zuschauer, die 21.35-Uhr-Episode von ProSiebens Comedy-Hit "Two and a Half Men" kam auf 2,59 Mio. Seher und Vox-Doku-Soap "Daniela Katzenberger – Natürlich blond" auf 2,13 Mio. kabel eins kann mit den 1,48 Mio. "The Biggest Loser"-Zuschauern ebenfalls zufrieden sein, RTL II erreichte mit "Die große Welt der Wunder Wissensshow" 1,22 Mio. Leute.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige