Praschl und Reguieg verstärken SZ-Magazin

Personalwechsel beim SZ-Magazin: Der langjährige Chefredakteur, Dominik Wichmann, der über 600 Ausgaben des preisgekrönten Blattes verantwortet, ist auf dem Weg zu seinem neuen Job beim Stern. Sein Nachfolger, der Neon-Erfinder Tim Klotzek, kommt erst am 1. Juli. Bis dahin kümmert sich Jan Heidtmann kommissarisch um die Redaktion und um die neuen Kollegen. Denn das SZ-Magazin begrüßt neben dem neuen Chefredakteur auch Peter Praschl und Aicha Reguieg als neue Mitarbeiter.

Anzeige

Ab dem 15. April 2011 wird Praschl fester Autor des SZ-Magazins. Zuvor arbeitete der Journalist beim Wiener, beim Stern, bei Amica und Vanity Fair und als Chefredakteur des eingestellten Männer-Magazins Matador. Zuletzt war der Wahl-Berliner für die Welt und Welt am Sonntag tätig.

Außerdem verstärken Aicha Reguieg und Gabriela Herpell die Redaktion des Magazins der Süddeutschen Zeitung. Reguieg wechselt von der Brigitte nach München. In Hamburg arbeitete sie im Moderessort. Gabriela Herpell arbeitet bereits für das SZ-Magazin als Autorin. Sie soll nun näher an die Redaktion rücken.

Lustig: Beim SZ-Magazin arbeiten dann bald wieder Peter Praschl und Meike Winnemuth zusammen. Als Paar hatten die beiden vor über zehn Jahren eine gemeinsame Kolumne beim Frauenmagazin Amica. Die Rubrik "Doppelpack" beleuchtete unter dem Motto "eine Frau, ein Mann, zwei Welten" jeweils die geschlechterspezifischen Sichtweisen auf ein Thema. Aus den Texten sind sogar mehrere Bücher hervorgegangen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige