„DSDS“-Panne schadet der Show nicht

Die peinliche Panne mit verwechselten Telefonnummern hat "Deutschland sucht den Superstar" offenbar nicht geschadet, die Fans bleiben der Show treu. 6,16 Mio. sahen diesmal zu, darunter 3,60 Mio. 14- bis 49-Jährige. Der Zielgruppen-Marktanteil von 33,8% war dabei der beste "DSDS"-Wert seit Anfang März. Natürlich besiegte RTL die Konkurrenz im jungen Publikum deutlich. Stärkster Kontrahent war der Sat.1-Film "Die Geheimnisse der Spiderwicks" mit 1,49 Mio. 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt gewann hingegen Das Erste statt "DSDS".

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Nur RTL schaffte es am Samstag, die 2-Mio.-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen zu knacken. Hinter "DSDS" und seinen 3,60 Mio. jungen Zuschauern schaffte das auch "Die Bülent Ceylan Show", die sich zum Abschluss der Staffel mit 2,52 Mio. und 29,2% für weitere Folgen empfahl, sowie die "Deutschland sucht den Superstar"-Entscheidung nach Mitternacht mit 2,34 Mio. und 34,5%. Sat.1 überzeugte unterdessen nicht nur mit dem 20.15-Uhr-Film, sondern später auch mit dem Boxen. "Die Geheimnisse der Spiderwicks" sprangen mit den 1,49 Mio. auf tolle 14,0%, der WM-Kampf im Supermittelgewicht zwischen Robert Stieglitz und Dimitri Sartison erzielte ab 23.25 Uhr mit 1,10 Mio. jungen Fans ähnliche 14,1%.

Überhaupt keine Chance hatte hingegen ProSieben. "Die Brücke" blieb um 20.15 Uhr mit nur 0,83 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei miesen 7,8% hängen, "Outpost – Zum Kämpfen geboren" kam ab 22.05 Uhr mit 0,67 Mio. sogar nur auf 6,8%. Damit verlor ProSieben in den Tages-Charts auch gegen die stärksten Programme von ARD und ZDF. Um 20.15 Uhr punktete hier vor allem das ZDF: Für "Wilsberg" entschieden sich immerhin 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährige – starke 10,9%. "Der Ermittler" fiel danach mit 0,71 Mio. und 6,5% aber ins Mittelmaß. Das Erste war besonders vor 20.15 Uhr stark: die Bundesliga-"Sportschau" kam auf 1,27 Mio. junge Fans und 19,6%, die 20-Uhr-"Tagesschau" auf 1,46 Mio. und 17,3%. "Das Frühlingsfest der Volksmusik" war bei den jungen Zuschauern traditionell schwach: 0,49 Mio. reichten hier nur für 4,7%.

Apropos Bundesliga: Sky war mit den Live-Berichten der Bundesliga am Nachmittag ähnlich erfolgreich wie vor einer Woche: 0,44 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 15.30 Uhr die Konferenz oder eins der Einzelspiele – ein starker Marktanteil von 11,2%. "Alle Spiele, alle Tore" sahen im Anschluss noch 0,25 Mio. junge Fans (5,8%), das Match zwischen Stuttgart und Kaiserslautern ab 19 Uhr 0,26 Mio. bzw. 3,5%.

Bei Vox, kabel eins und RTL II sah es am Samstag nicht so gut aus: "Die große Samstags-Dokumentation" von Vox flimmerte bei 0,67 Mio. bzw. 6,8%. Zufrieden kann Vox damit nicht wirklich sein. Ähnliches gilt für die Prime-Time-Programme von kabel eins und RTL II. So blieb kabel eins mit "Star Trek V" um 20.15 Uhr bei 0,48 Mio. und 4,5% hängen, RTL II mit "Eis am Stiel 3" bei 0,47 Mio. und 4,4%. Beide Sender waren ab 22 Uhr etwas erfolgreicher: kabel eins mit "Star Trek VI" und 6,1%, RTL II mit "Eis am Stiel 4" und 6,1%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt kam Sky mit der Bundesliga ab 15.30 Uhr auf 0,99 Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von 9,9%. Mehr als die Hälfte der Leute sahen dabei die Konferenz, erfolgreichstes Einzelspiel war um 15.30 Uhr das zwischen Nürnberg und dem FC Bayern. "Alle Spiele, alle Tore" kam ab 17.30 Uhr auf 0,53 Mio. Fans und 4,5%, das Match zwischen Stuttgart und Kaiserslautern um 19 Uhr auf 0,48 Mio. und 2,1%.

Für die ganz vorderen Plätze reichten diese guten Zahlen natürlich nicht. Dort findet sich in den Samstags-Charts ein ARD-Duo. Die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten war mit 6,97 Mio. Sehern und 28,0% die Nummer 1 des Tages, "Das Frühlingsfest der Volksmusik"schob sich mit 6,41 Mio. und 22,4% ebenfalls noch vor "DSDS" & Co. Die RTL-Show erreichte mit 6,16 Mio. und 21,2% Platz 3, knapp vor "Wilsberg", der 6,05 Mio. bzw. 20,4% ins ZDF lockte. Knapp an der 5-Mio.-Marke vorbei geschrammt ist die Bundesliga-"Sportschau" des Ersten: 4,94 Mio. reichten aber für gewohnt starke 25,8%

Abseits der großen drei Sender setzte sich Sat.1 mit dem Boxkampf an die Spitze: 3,26 Mio. sahen ab 23.25 Uhr zu – 18,4%. "Die Geheimnisse der Spiderwicks" kamen um 20.15 Uhr immerhin auf 2,52 Mio. und 8,5%. Deutlich dahinter landete ProSiebens "Brücke" mit 1,54 Mio. und 5.2%. Vox kam mit "Die große Samstags-Dokumentation" auf 1,03 Mio. und 3,9%, RTL II mit "Eis am Stiel 4" auf 0,90 Mio. und 3,5%, kabel eins mit "Star Trek VI" auf 0,79 Mio. und 3,5%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige