Schleichwerbung bei Vox beanstandet

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat eine Folge der Sendung "auto mobil" beanstandet. Grund war ein Verstoß gegen das Verbot von Schleichwerbung in dem Vox-Magazin.

Anzeige

In der Anfang Januar gezeigten Folge sei wiederholt namentlich auf das Autopflegeprodukt einer Schweizer Firma hingewiesen worden, teilte die ZAK mit. Das Produkt sei nicht nur ausgiebig im Bild gezeigt, sondern im Moderationstext als "hochwertig" und im Vergleich zu anderen Pflegemitteln "überlegen" beschrieben worden. Die Werbeabsicht sei deutlich erkennbar gewesen, da das Mittel nicht aus inhaltlich-redaktionellen Gründen präsentiert worden sei.
Die Prüfung der beanstandeten Sendung von "auto mobil" war durch mehrere Zuschauerbeschwerden veranlasst worden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige