RTLs „Undercover Boss“ bleibt weiter stark

Bewährungsprobe bestanden: Obwohl insgesamt mehr als eine halbe Million Zuschauer weniger einschalteten als zur Premiere, ist die RTL-Dokusoap "Undercover Boss" auch in Woche 2 ein klarer Erfolg. Im jungen Publikum sahen diesmal 3 Mio. zu (400.000 weniger als zuvor), der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 22,4 %. Im Gesamtpublikum siegt ebenfalls RTL mit "Wer wird Millionär?" – und Sat.1 hat schon wieder Grund sich zu freuen: Die eigenproduzierten Serien funktionieren prächtig.

Anzeige
Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Etwas genauer gesagt: Nach den bereits sehr guten Werten in der Vorwoche war an diesem Montag noch einmal eine Steigerung drin. Vor allem "Der letzte Bulle" entwickelt sich zum Zielgruppenhit mit 2,21 Mio. jungen Zuschauern und 17,0 % Marktanteil. Im Anschluss kann "Danni Lowinski" aber fast mithalten – Annette Frier als Anwältin wollten 2,14 Mio. sehen (16,1 %). In den Tages-Charts werden die beiden Sat.1-Erfolge auf den Plätzen 4 und 6 allerdings getrennt – von "Extra" bei RTL, das sich clever an den Erfolg des "Undercover Boss" ranhängte und direkt im Anschluss für 2,18 Mio. berichtete, was in den Firmen nach dem Experiment passiert ist. Der Marktanteil lag bei 24,1 % (wie gesagt: Platz 5). Bitter wird’s für Sat.1 langsam mit "Eins gegen Eins", das diesmal gerade noch auf 240.000 junge Zuschauer kam (4,2 %).
Auf dem 1. Platz steht natürlich "Undercover Boss" selbst, Platz 2 belegt "GZSZ" mit 2,4 Mio. jungen Zuschauern, gefolgt wieder von "Wer wird Millionär?", das 2,33 Mio. eingeschaltet hatten – wobei zu beachten ist: Der Abstand zu "Der letzte Bulle" ist nur noch minimal. Mit seinem "Mission Monday" und den Mysteryserien "Fringe" und "Vampitre Diaries" belegt Pro Sieben derweil die Plätze 7 und 8, dank 1,67 und 1,64 Mio. Zuschauern (12,8 und 12,4 %). "Supernatural" kann das Niveau im Anschluss nicht halten und muss sich mit 10,6 % zufrieden geben. Am Vorabend sahen 1,16 Mio. "Galileo" (12,4 %).
Im Ersten schafft es die "Tagesschau" auf 1,32 Mio. Zuschauer, besonders jugendaffin war das übrige ARD-Programm nicht: 0,69 Mio. sahen ab 20.15 Uhr "Erlebnis Erde", 0,64 Mio. danach "Neues von den Knochen-Docs" (5,5 und 4,6 %). Das ZDF hingegen glänzte mit sehr guten 11,6 % Marktanteil – wenn auch erst nach 22 Uhr mit dem Jodie-Foster-Film "Flightplan", den 0,94 Mio. eingeschaltet hatten, was jedoch nicht für eine Top-20-Platzierung reicht. 0,82 Mio. hatten vorher das "heute journal" eingeschaltet, davor sahen 0,74 Mio. Christine Neubauer als "Die Minensucherin" (5,6 %).
Bei den kleineren Privatsendern verabschiedeten 0,65 Mio. "Die Mädchengang" bei RTL 2 – vermutlich ohne Chance auf ein Wiedersehen. Zumindest ließe sich mit 4,8 % Marktanteil darauf schließen. 0,67 Mio. wollten zuvor "Die Wollersheims" in Las Vegas heiraten sehen (5,1 %). Richtig gut lief’s danach auch nicht für "Die Kochprofis" – immerhin 5,4 % mit 0,54 Mio. Zuschauern. Vox war am erfolgreichsten mit "Criminal Intent", das mit 1,31 Mio. natürlich problemlos den Sprung in die Tages-Charts schafft (Platz 13) und 9,8 % Marktanteil holt. 10 Prozent waren zuvor bereits für "CSI: NY" drin, jedoch mit geringfügig weniger Zuschauern (1,3 Mio.). Später kam "Life" auf 9,1 % und 0,89 Mio. Und das auf "Tagesschau"-Länge zurechtgestutzte "Prominent" holte ab 20 Uhr ebenfalls sehr ordentliche 9,7 % (1,06 Mio.) – Platz 20 in den Charts. 
Kabel 1 bestritt den Montag mit der bekannten Doppelpack-Programmierung, diesmal einem zweifachen Jackie Chan – und gar nicht so üblen Werten: "Das Medaillon" kam ab 20.15 Uhr auf ordentliche 6,5 % Marktanteil, "Spion wider Willen" ab 22 Uhr sogar auf 7,7 % (0,86 und 0,7 Mio.).

Der Montag im Gesamtpublikum:
20,4 % Marktanteil darf sich RTL diesmal bei "Wer wird Millionär?" aufs Fähnchen schreiben, in Zuschauern ausgedrückt sind das 6,81 Mio. und ganz klar Platz 1 im Gesamtpublikum. Mit einigem Abstand, aber dennoch stark folgt "Undercover Boss", das 5,68 Mio. sahen (17,6 %). Die "Tagesschau" folgt mit 5,32 Mio. vor dem Christine-Neubauer-Film im Zweiten, der aber klar unter die 5-Mio.-Marke rutscht und von 4,44 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren gesehen wurde (13,3 %). Danach folgt RTL mit "Extra" (4,36 Mio.), "RTL aktuell" (4,22 Mio.) und "GZSZ" (4,21 Mio.). 
Für Sat.1 sind die Serien auch im Gesamtpublikum die erfolgreichsten Sendungen des Tages, wobei der Abstand zwischen den beiden hier noch am deutlichsten ist: 3,89 Mio. schalteten "Der letzte Bulle" ein (11,7 %), "Danni Lowinski" danach 3,57 Mio. (11,2 %). Gerade mal 440.000 Zuschauer waren spätabends bei "Eins gegen Eins" dabei. Vox kommt mit "Criminal Intent" und "CSI: NY" auf 2,5 und 2,48 Mio. (7,7 und 7,4 %). Bei Pro Sieben hatte "Fringe" die meisten Zuschauer (2,08 Mio. / 6,3 %). Und mit "Jackie Chan – Das Medaillon" lockte Kabel 1 insgesamt 1,24 Mio. Zuschauer vor den Fernseher. Am Nachmittag lief außerdem die neue Krankenhaus-Soap "Herzflimmern" im ZDF an – die Auftaktfolge sahen 1,48 Mio. Zuschauer.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige