Facebook wächst in Deutschland um 795 %

Das Land der Dichter und Netzwerker: 17,5 Millionen Deutsche sind bei Facebook registriert. Damit sind wir die elftgrößte Nation in der Web-Welt des Social Networks. Deutschlands Wachstumsrate innerhalb von zwei Jahren: unglaubliche 795 Prozent, geht aus einer Nutzerstatistik hervor. Auf dem ersten Platz liegen die USA. Doch es finden sich auch einige Überraschungen in den Top 10: zum Beispiel die Türkei, die Philippinen oder Indien – mit gigantischen Nutzerzuwächsen von mehr als 2.000 Prozent.

Anzeige

In den USA sind 154 Millionen Menschen bei Facebook angemeldet. Das Wachstum in den vergangenen zwei Jahren betrug 174 Prozent, geht aus der vom Head of Social Media and Digital Innovation bei ZenithOptimedia, Nick Burcher, veröffentlichten Nutzerstatistik hervor. Im Vergleich zu anderen Ländern ist das gering, aber dafür auf hohem Niveau. Zweitplatzierter in dem Ranking ist Indonesien, das mit einer Nutzerzahl von 35 Millionen ein Zuwachs von 1.412 Prozent verbuchte. Auf dem dritten Platz folgen die Briten. Mit 29,7 Millionen Mitgliedern stieg ihr Anteil jedoch nur um zwei Drittel, denn schon im April 2009 waren fast 18 Millionen Insulaner bei Facebook registriert.
Besonders hohe Wachstumsraten verzeichnen Internet-Entwicklungsländer wie Indien, die Philippinen, Brasilien oder Taiwan. In Indien sind 23 Millionen Menschen bei Facebook angemeldet – für die Größe des Landes nur ein geringer Anteil. Das Wachstum fällt mit 1.370 dafür hoch aus. Dicht dahinter folgen mit 22,4 Millionen Mitgliedern die Philippinen, wo der Zuwachs mit 2.080 Prozent noch größer ist. Besonders auffällig sind die Werte für Brasilien und Taiwan: Die Länder verbuchten Wachstumsraten von 3.800 bzw. 4.300 Prozent. Während in Taiwan im April 2009 nur 284.000 Menschen Facebook nutzten, sind es heute mehr als neun Millionen.
Aus den Zahlen wird auch deutlich, dass Europa im Vergleich langsamer wächst. In der Türkei (Platz vier mit 27,7 Millionen Mitgliedern) stieg die Zahl der Nutzer innerhalb der vergangenen zwei Jahre um 183 Prozent, Frankreich (Platz acht; 21,8 Millionen Mitglieder) legte um 143 Prozent zu und Italien (Platz neun; 19,2 Millionen Mitglieder) um 132 Prozent. Dafür ist die Verbreitung in den Ländern, gemessen an den Einwohnerzahlen, bereits höher als in Asien oder Südamerika. Ausnahmen gibt es dennoch, besonders in Osteuropa. So stieg die Zahl der Mitglieder in Polen um 1.937 Prozent auf sechs Millionen, in Russland nutzen mittlerweile 4,4 Millionen Menschen Facebook. Dort wuchs der Anteil um mehr als 2.000 Prozent zwischen April 2009 und April 2011.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige