Sky: Top-Spiel mit 490.000 Zuschauern

Mit hörbarem Stolz verkündet Sky seine ersten offiziellen Quoten vom Wochenende: "Der AGF-Start ist gelungen". Nach Angaben des Münchner Senders holte die Bundesligaberichterstattung am Samstagnachmittag mit einem Marktanteil von 15,7 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-jährigen Männer gleich einmal die "Marktführerschaft im gesamten deutschen TV-Markt". Das Bundesligatopspiel zwischen 1899 Hoffenheim und dem Hamburger SV kam am Samstagabend auf 490.000 Pay-TV-Zuschauer.

Anzeige

Insgesamt erreicht Sky im Laufe des Bundesligaspieltages 2,6 Millionen Zuseher. "Mit weniger als einem Zehntel der technischen Reichweite anderer Sender reiht sich die Sky-Plattform damit direkt in die Top 10 der deutschen Senderliga ein", heißt es in der Pressemitteilung. Dieser erstaunliche Wert war möglich, weil der Bezahlsender in den eigenen Abonennten-Haushalten auf einen Marktanteil von bis zu 34,7 Prozent kam.

"Der AGF-Einstieg ist ein Meilenstein für uns. Die AGF ist schlicht und ergreifend die maßgebliche Währung für die Werbewirtschaft. Durch eine zukünftig faire Abbildung in der AGF wird unser Weg frei, um unser Potenzial voll auszuschöpfen und unser Werbeinventar marktgerecht zu kapitalisieren", kommentiert Andrea Malgara, Geschäftsführer der Sky-Vermarktungstochter Premium Media Solutions. "Unser Ziel ist es, für jeden Werbungtreibenden Teil des Relevant Set zu werden. Ein Schuss Sky sollte in jeden guten Mediaplan gehören."

Diese Zahlen belegen allerdings auch, wie wichtig die Bundesligaübertragung für den Bezahlsender ist. So positiv sich die Offenlegung der Zahlen im Werbegeschäft auswirken könnte, so könnte tatsächlich der Effekt eintreten, dass die Münchner ihre Verhandlungsposition im nächsten Rechtepoker mit der Deutschen Fußball Liga schwächen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige