Anzeige

Hamburg: Amt des Medienkoordinators abgeschafft

Wie Kai-Hinrich Renner in seiner Medienkolumne im Hamburger Abendblatt berichtet, wird der Posten des Hamburger Medienkoordinators nicht neu besetzt. Der neue Senat unter Olaf Scholz will die Position nicht wieder besetzen.

Anzeige

Letzter Hamburger Medienkoordinator war damit der ehemalige Spiegel-Geschäftsführer Karl Dietrich Seikel. Bislang war die Kulturbehörde dafür zuständig. Nun liege die Zuständigkeit bei der Senatskanzlei. Dort müsse nun ein Beamter gefunden werden, der diese Aufgaben übernimmt.

Renner stellt allerdings in Frage, ob solch eine Konstellation funktioniert. Denn ursprünglich war der Medienkoordinator als unabhängiger Vermittler zwischen den Medienbetrieben und der Stadt Hamburg eingesetzt worden.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige