Die Eurovision-Fans beim Hamburger Jalag

Seit vielen Jahren gilt der Hamburger Jahreszeitenverlag als eine Hochburg von Fans des Eurovision Song Contest (ESC). Bester Beleg dafür ist das ESC-Blog von Prinz.de. Das Web-Journal ist so einflussreich, dass selbst Schlager-Legende Ralph Siegel dort mit diskutiert. Zum ersten Song Contest seit 28 Jahren in Deutschland wurde das Blog einer Frischzellenkur unterzogen. Auch im Print-Prinz setzt der Jalag voll auf den "Grand Prix".

Anzeige

In der nächsten Ausgabe des Stadt- und Lifestyle-Magazins ist die deutsche Titelverteidigerin Lena Meyer-Landrut auf dem Titel (das ESC-Finale ist am 14. Mai). Im Interview spricht sie darüber, wie der ESC-Sieg ihr Leben veränderte und welche Erwartungen sie an das Finale in Düsseldorf hat.

Vor allem aber das ESC-Blog bei Prinz.de wurde renoviert und mit neuen Inhalten versehen. So sollen insgesamt zehn Eurovisions-Experten und -Fans täglich vom ESC-Geschehen aus ganz Europa berichten. Der Verlag verspricht: "Die Vielzahl der Autoren mit unterschiedlichen ESC-Schwerpunkten garantiert fundierte Hintergrundinformationen, viele Exklusivnews und eine große Meinungsvielfalt." Das ESC-Blog soll "von Fans für Fans" gemacht sein und auch stets eine gehörige Portion Klatsch und Tratsch rund um das Musik-Spektakel bieten. Ob sich hinter einem der der Blogger, der sich "Peter" nennt, Jalag-Geschäftsführer Peter Rensmann verbirgt, darüber kann man nur spekulieren. Sicher ist: Rensmann gilt im Verlag als großer Anhänger und Kenner des Song-Contests.
Bestes Beispiel für die Bedeutung des Blogs in "Grand Prix"-Kreisen ist die Tatsache, dass sich im Bericht über den maltesischen Vorentscheid sogar ESC-Komponisten-Legende Ralph Siegel zu in den Kommentaren Wort meldet. Der hat als Komponist des Siegertitels von Nicole ("Ein bisschen Frieden") immerhin den einzigen bisherigen deutschen Song-Contest-Erfolg vor der Lena-Zeit vorzuweisen. Zum Start der ESC Hauptsaison hat der Jalag nun auch erstmals eine ESC-spezifische Anzeigenkampagne entworfen. Motto: "Who’s Eurovisions next Diva?" Geschaltet werden die Motive in Lifestyle- und Musikzeitschriften.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige