Anzeige

„Lindenstraße“: Episoden-Änderung wegen Japan

Anlässlich der aktuellen Ereignisse in Japan ändern die "Lindenstraßen"-Macher die kommenden zwei Folgen der ARD-Serie. Wie RP-Online schreibt, wird für die nächste Episode eine Szene mit Bezug auf Japan umgeschrieben, die Folge am 17. April mit dem Titel "Der Supergau" wird in "Ein Ende mit Schrecken" umbenannt.

Anzeige

Beide Folgen wurden bereits vor anderthalb Jahren geschrieben. Inhaltlich sollte es in der Episode "Der Supergau" aber nicht um eine Atomkatastrophe gehen, sondern um eine Beziehungsgeschichte. "Das konnten wir natürlich so nicht stehen lassen und haben deshalb einen anderen Titel gewählt", sagte Lindenstraßen-Sprecher Wolfram Lotze gegenüber RP-Online.
In der für den kommenden Sonntag geplanten Folge hätten die Protagonisten der ARD-Serie über die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl reden sollen. Aus aktuellem Anlass wird die Szene nun auf die Japan-Katastophe umgeschrieben. Gedreht wird am Donnerstag.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige