Über 60 Verletzte bei „DSDS“-Autogrammstunde

Bei einer Autogrammstunde der Kandidaten der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" in Oberhausen ist es zu einer Massenpanik gekommen. Wie Spiegel Online schreibt wurden dabei mehr als 60 Menschen verletzt.

Anzeige

Die Veranstaltung fand im Einkauszentrum Centro statt. Der Kölner Privatsender hatte mit einer Zahl von 5.000 Fans gerechnet, gekommen waren aber 15.000. Nach Beginn der Autogrammstunde seien die Türen wegen des hohen Andrangs verschlossen worden. Weil die draußenstehenden Fans gegen die Türen drückten, sei es dann zu einer Massenpanik gekommen.  
Bei den Verletzten handelt es sich überwiegend um Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren. "Das es dazu gekommen ist, tut uns furchtbar Leid. Es war nicht abzuschätzen, dass so viele kommen", sagte RTL-Sprecherin Eickmeyer gegenüber Spiegel Online. Man werde überlegen, wie man die Verletzten trösten könne.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige