„Twilight“ beißt sich zum Tagessieg

Während insgesamt mal wieder der "Tatort" die Nase vorn hatte und 9,64 Mio. das Erste einschalteten, um Kommissarin Klara Blum am Bodensee ermitteln zu sehen, gehört der Triumph im jungen Publikum ganz und gar Pro Sieben: Sehr gute 3,58 Mio. Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren sahen die Free-TV-Premiere des Teenager-Vampirdramas "Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen". Der Marktanteil lag bei unschlagbaren 23,4 %. Ebenfalls erfolgreich waren die Sendungen zu den Landtagswahlen.

Anzeige
Der Sonntag bei den 14- bis(s) 49-Jährigen:
Aber wir bleiben kurz bei den Pro-Sieben-Vampiren, die natürlich mühelos auf Platz 1 in den Tages-Charts klettern. Das "Galileo"-Vampirspecial kann davor nur begrenzt von dem Hype profitieren und landet bei 13,5 % (1,53 Mio.). Mit dem Horror "The Eye" schaffte Pro Sieben nach dem eher sanften "Twilight"-Grusel noch 14,0 % (1,04 Mio.). Platz 2 und 3 in den Tages-Charts hat das Erste für sich reserviert, zunächst mit dem "Tatort" und 2,92 Mio. jungen Zuschauern (18,2 %) und dann mit der "Tagesschau" sowie 2,63 Mio. (19,7 %).
Erst auf dem vierten Platz trudelt RTL ein, das mit "Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme" zwar 2,37 Mio. erreicht, aber gegen die Pro-Sieben-Übermacht und den ARD-"Tatort" keinerlei Chance hatte und gerade mal auf 15,1 % Marktanteil bei den werberelevanten Zuschauern kommt. Am Vorabend war RTL nicht wesentlich erfolgreicher: In Woche 2 scheint bei Inka Bauses "Jugendliebe" die Luft schon wieder raus zu sein – die Dokusoap verliert im jungen Publikum drastisch und landet (nach 2,52 Mio. in der Vorwoche) nur noch bei 1,82 Mio. jungen Zuschauern (16,2 %). Am Morgen  war RTL mit Formel 1 und dem großen Preis von Australien erfolgreicher: 1,93 Mio. sahen die Berichte "Nach dem Rennen" – der Marktanteil lag zu dieser eher ungewöhnlichen Uhrzeit bei 44,3 %. Fürs eigentliche Rennen quälten sich ab 8 Uhr bereits 1,68 Mio. für aus dem Bett (46,1 %).
Sat.1 kann derweil die sehr guten Werte für seine Sonntagsserien nicht halten, darf aber immer noch zufrieden sein: Die meisten Zuschauer hatte "The Mentalist" ab 21.15 Uhr (2,26 Mio. / 14,0 %), knapp vor "Navy CIS" um 20.15 Uhr (2,18 Mio. / 14,2 %) – das sind Platz 5 und 6 in den Tages-Charts. "Hawaii Five-0" muss später ebenfalls klar abgeben und kommt mit 1,65 Mio. auf 12,9 % (aber: Platz 10). 11,5 % Marktanteil sind das Ergebnis für die vierte Serie im Bunde: The Defenders" (0,87 Mio.).
Die erfolgreichsten Nachrichten und Sendungen zu den Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz waren übrigens (nach der "Tagesschau") "RTL aktuell" (1,55 Mio.) vor dem extralangen "heute journal" (1,43 Mio.), dem "Tagesthemen"-Extra (1,27 Mio.) und der RTL-Kurzprognose "Wir wählen" um 18 Uhr mit 1,18 Mio. Mehr zu den Quoten der Wahlsendungen steht dann weiter unten.
Vorher schauen wir uns noch an, was in der zweiten TV-Liga passiert: am Abend nämlich nicht viel. Das diesmal besonders unprominent besetzte "Perfekte Promi-Dinner" bei Vox schmiert mit 4,6 % Marktanteil ab (0,71 Mio.), deutlich erfolgreicher war nachher mit tollen 10,5 % "Prominent" (1,02 Mio.) sowie am Vorabend "Ab in die Ruine" (0,93 Mio.). Geringfügige Besserung verschafft sich Kabel 1 mit "Abenteuer Leben", das "Urlaub undercover" ersetzte, aber auch nur bei 4,5 % landete (0,69 Mio.) und auch nichts daran änderte, dass kaum jemand danach "Rosins Restaurants" sehen wollte (0,61 Mio. / 3,8 %).

Der Montag im Gesamtpublikum:
Mit 9,64 Mio. und 9,41 Mio. sind "Tatort" (25,6 % Marktanteil) und "Tagesschau" im Gesamtpublikum am Sonntag freilich die Sieger, die nächsterfolgreiche Sendung hatte fast vier Millionen Zuschauer weniger und war das kurze "Tagesthemen extra" nach dem "Tatort" (5,33 Mio.), fast gleichauf mit dem "heute journal" im ZDF (5,32 Mio.). "Sehnsucht nach Sandy Bay", vor allem aber Sehnsucht nach "Emilie Richards" hatten im ZDF zuvor bereits 4,85 Mio. (13,0 %). Mit "Twilight" war Pro Sieben auch im Gesamtpublikum nicht unerfolgreich, insgesamt hatten 4,51 Mio. den Film mit Teenie-Schwarm Robert Pattinson eingeschaltet – immerhin 12,7 % Marktanteil. Erfolgreichste RTL-Sendung war trotz der Verluste "Jugendliebe", diesmal mit 4,45 Mio. (14,6 %). In einer völlig anderen Liga spielte nachher "Chuck und Larry" (2,94 Mio. / 8,0 %). 3,68 Mio. sahen "The Mentalist" in Sat.1, 3,67 Mio. "Navy CIS" (jeweils 9,9 %) und 2,92 Mio. "Hawaii Five-0" (10,2 %).
Das Interesse an der übrigen Wahlberichterstattung der großen Sender soll nicht unterschlagen werden: Im Ersten ließen sich ab 17.30 Uhr 3,41 Mio. die Ergebnisse von Jörg Schönenborn erklären, im Zweiten waren zur gleichen Zeit zwar nur 2,47 Mio. dabei, dafür stieg die Zahl der Zuschauer mit Beginn von "heute" um 19 Uhr sprunghaft an (4,26 Mio.) und steigerte sich danach in der "Berliner Runde" auf 4,59 Mio. Im Ersten war "Anne Will" mit 4,72 Mio. nach dem "Tatort" ebenfalls ganz gut bedient, und die regulären "Tagesthemen" sahen ab 23 Uhr 3,36 Mio. 
Bei RTL war das Interesse an "RTL aktuell" mit 4,03 Mio. Zuschauern zwar hoch, das "Wir wählen"-Spezial ab viertel nach 10 allerdings konnte sich mit 1,44 Mio. nicht mehr gegen die öffentlich-rechtliche Konkurrenz durchsetzen. Und der Vollständigkeit wegen: Die Sat.1-Nachrichten sahen ab 20 Uhr 1,89 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige