Huffington Post plant England-Expansion

Im Sommer könnte es soweit sein: Auf der MediaGuardian Changing Media Summit erzählt Gründerin Arianna Huffington, dass sie bereits in wenigen Monaten den Start eines UK-Angebotes ihres US-Nachrichtenportals plane.

Anzeige

Durch den Verkauf des Portal für 315 Millionen Dollar an AOL wäre jetzt auch genügend Kapital vorhanden, um eine solche Expansion zu bezahlen. Wie in den USA will Huffington ein kleines Kernteam von Technikern und Redakteuren einstellen. Der meiste Content soll dann allerdings von Bloggern kommen, die die Huffington Post als Schaufenster nutzen können.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige