Random House mit „exzellenter“ Bilanz

Die Bertelsmann-Tochter Random House erwartet für das Jahr 2010 neue Rekordzahlen. Vorstandschef Markus Dohle spricht laut Handelsblatt in einem internen Schreiben von einer "exzellenten" Bilanz. Man habe das Jahr mit dem zweithöchsten Operating Fee Cash Flow der Firmengeschichte abgeschlossen.

Anzeige

Dohle prognostiziert für 2015, dass der Konzern die Hälfte seinen Umsatzes in den USA mit elektronischen Büchern machen werde. In Europa würde man der Entwicklung drei bis fünf Jahre hinterherhinken.
Konkrete Zahlen verriet Dohle aber nicht. Am kommenden Dienstag wird Bertelsmann seine Bilanz vorlegen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige