Spielebranche setzt 33 Milliarden Dollar um

Die Spielebranche hat im Jahr 2010 einen Gesamtumsatz von 33 Milliarden Dollar mit Software erzielt. Das geht aus einer Untersuchung der Marktforschungsinstitute VGChartz und Forecasting and Analyzing Digital Entertainment (FADE) hervor, die zum ersten Mal fundierte Zahlen zum Gesamtmarkt Spiele-Software herausgegeben haben, berichtet das Branchenportal Gamesmarkt.

Anzeige

Der digitale Markt erreichte dabei einen Umsatzanteil von 7,6 Prozent (2,5 Milliarden Dollar), heißt es bei Gamesmarkt.de. Den größten Umsatz fuhren Playstation-3-Spiele mit 7,293 Milliarden Dollar ein. Knapp dahinter folgt der Xbox-360-Markt mit 7,242 Milliarden Dollar. Das Führungstrio wird komplettiert von der Nintendo Wii, die einen Umsatz von 6,83 Milliarden Dollar erzielte. Auf dem vierten Platz liegt der PC (fünf Milliarden Dollar). Die mobilen Konsolen Nintendo DS (2,563 Milliarden Dollar) und Playstation Portable (1,016 Milliarden Dollar) folgen auf den weiteren Rängen. Apple setzte mit Software für seine iOS-Geräte 749 Millionen Dollar um und belegt damit den neunten Platz.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige