RTL-„Jugendliebe“ startet sehr erfolgreich

Angekündigt war die Sendung schon vor längerer Zeit, am Sonntag lief die Premiere – und die Fortsetzung dürfte beschlossene Sache sein. Inka Bause feierte bei RTL mit ihrer neuen Show "Jugendliebe" einen sehr guten Einstand: 5,47 Mio. sahen zu und machten die neue Dokusoap (ausgerechnet auf dem ehemaligen "Nur die Liebe zählt"-Sendeplatz) zur meistgesehenen RTL-Sendung des Tages. Am erfolgreichsten war der "Tatort" im Ersten: 9,42 Mio. sahen Charlotte Lindholms Ermittlungen im Fußballumfeld.

Anzeige
Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Mit 19,9 % Marktanteil und 3,14 Mio. Zuschauern reichte es für den Krimi um einen ermordeten Hannover-96-Spieler auch beim jungen Publikum für Platz 2, direkt gefolgt von einem weiteren ARD-"Brennpunkt" zum Militäreinsatz in Libyen, den 2,76 Mio. verfolgten (18,2 % Marktanteil). Auf dem dritten Platz landete keiner der beiden Spielfilme auf RTL oder Pro Sieben – sondern Sat.1 mit "Navy CIS", das in Konkurrenz zum "Tatort" immerhin 2,69 Mio. sehen wollten (17,2 %). Überhaupt kann Sat.1 mit seinem Seriensonntag rundum zufrieden sein. "The Mentalist" schaffte ab 21.15 Uhr noch tolle 16,2 % Marktanteil, nach dem guten Start in der Vorwoche legte "Hawaii Five-0" sogar noch einmal deutlich zu und erreichte mit der dritten Folge 1,68 Mio. Zuschauer und 16,1 % Marktanteil (Platz 11 in den Tages-Charts). Und "The Defenders" schlug sich zum Start um 23.10 Uhr mit 13,7 % (0,90 Mio.) wacker.
Kurzer Sprung zurück an die Spitze: Platz 4 wird dort nämlich vom Pro-Sieben-Film "Eagle Eye – Außer Kontrolle" besetzt, der geringfügig weniger Zuschauer hatte als "Navy CIS" (nämlich 1,63 Mio) und damit 17,6 % erreichte. "Bangkok Dangerous" schaffte danach den gleichen MA-Wert (mit noch 1,25 Mio.).
Erst auf Platz 5 folgt RTL mit "Jugendliebe", das mit 21,2 % Marktanteil auch im jungen Publikum als Erfolg verbucht werden darf (2,52 Mio.) Das war am Sonntagabend aber auch der einzige Grund zur Freude bei RTL. Der Spielfilm "Bride Wars – Beste Feindinnen" ging um 20.15 Uhr nämlich sang- und klanglos unter, zumindest für RTL-Verhältnisse: 13,5 % Marktanteil (2,11 Mio. Zuschauer) – nur Platz 8 vor "RTL aktuell" (2,01 Mio.). Im ZDF interessierten sich derweil 1,01 Mio. Zuschauer für "Inga Lindström: Pferde auf Hillesund". Das entsprach einem Marktanteil von 6,4 %. Etwas erfolgreicher waren die "Terra X"-"Expeditionen zu den Letzten ihrer Art" mit 9,4 % und 1,17 Mio. Zusehern (Platz 18 in den Tages-Charts).
In der zweiten Reihe müssen sich RTL 2 und Vox mit jeweils 5,6 % Marktanteil für "Das kleine Arschloch" und die "Promi Kocharena" zufrieden geben. Bei Kabel 1 scheint von der umgestellten Sonntagsprogrammierung nichts mehr zu retten sein: "Urlaub undercover" und "Rosins Restaurants" bleiben weiterhin sehr schwach mit 3,4 und 3,8 % MA (0,53 und 0,56 Mio.).
Der Sonntag im Gesamtpublikum:
Außer den sehr guten Werten für den "Tatort" (mit 25,2 % Marktanteil) kann sich das Erste auch im Gesamtpublikum über ein außerordentlich großes Interesse am Libyen-"Brennpunkt" freuen: 9,26 Mio. verfolgten die Sondersendung nach der "Tagesschau". "Anne Will" zur Japan-Katastrophe sahen später 3,74 Mio. Bereits am Mittag hatte der Biathlon-Weltcup für gute Quoten gesorgt. Ab 14 Uhr waren 4,08 Mio. Zuschauer dabei.
Zurück zum Abend: Ebenfalls erfolgreich im Gesamtpublikum war das ZDF mit 6,32 Mio. für "Inga Lindström" (16,8 %), das "heute journal" sahen im Anschluss noch 5,48 Mio. Bei RTL war wie gesagt "Jugendliebe" das erfolgreichste Programm, gefolgt von "RTL aktuell" mit 5,02 Mio. und dem vorabendlichen "Exclusiv – Weekend" (2,87 Mio.) noch vor dem Spielfilm (2,66 Mio.). Sat.1 erreichte mit seinen US-Serien 4,27 Mio. ("Navy CIS", 11,4 % MA), 3,93 Mio. ("The Mentalist") und 2,92 Mio. ("Hawaii Five-0"). "Eagle Eye" bei Pro Sieben hatten 3,63 Mio. eingeschaltet. Die erfolgreichste Vox-Sendung am Sonntag war "Ab in die Ruine" mit 1,67 Mio. Zuschauern. Kabel 1 holte die meisten Zuschauer – wollen Sie das wirklich wissen? – mit "Ballermann 6" um 15.20 Uhr zu sich (0,89 Mio.).
Das Interesse an den Sendungen zur Wahl in Sachsen-Anhalt hielt sich übrigens in Grenzen: Im ZDF sahen von 18 bis 19 Uhr gerade einmal 1,8 Mio. zu, im Ersten waren ab 17.45 Uhr immerhin 2,47 Mio. dabei. Die "Berliner Runde" sahen um 19.30 Uhr 2,34 Mio.
Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige