Jede vierte Stelle soll bei BBC wegfallen

Die BBC muss möglicherweise ein Viertel ihrer 22.000 Stellen streichen. So sähe zumindest die schlimmste Folge der Sparpläne aus, nach denen das Unternehmen bis 2016 20 Prozent ihrer Kosten drücken will, berichtet der Guardian. Mehr als 1.000 Jobs sind bereits weggefallen.

Anzeige

Die BBC teilte gegenüber dem Guardian mit, dass es bisher keine genauen Pläne gebe, was Entlassungen angeht. Insider gehen aber davon aus, dass weitere Stellen gestrichen werden. Nur wenn die britische Rundfunkanstalt in anderen Bereichen mehr einsparen könnte als erwartet, dürften Mitarbeiter von den Maßnahmen verschont bleiben.
Laut dem Guardian zahlte der BBC im abgelaufenen Geschäftsjahr eine Milliarde Pfund für Gehälter. Dem stehen Einnahmen von 3,6 Milliarden Pfund gegenüber.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige